lehrerbibliothek.de
Grundlagen der Religionskritik
Grundlagen der Religionskritik




Thomas Göller (Hrsg.)

Königshausen & Neumann Verlag
EAN: 9783826062667 (ISBN: 3-8260-6266-3)
320 Seiten, paperback, 16 x 24cm, 2017

EUR 49,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Fragen nach dem, was Religion ist und wie Religionen kritisiert werden können, dürften heute von besonderem Interesse sein. Religiös motivierte Konflikte, die politische, soziale, ökonomische und kulturelle Prozesse überlagern, ihnen nicht selten zusätzliche Dynamik verleihen oder gar von religiösen Überzeugungen hervorgerufen wurden und werden, nehmen in der Gegenwart zu. Was Religionen sind, was sie für sich und die jeweils Gläubigen fordern, wie sie die von ihnen selbst erhobenen Ansprüche zu begründen versuchen — darauf antworten die Beiträge dieses Bandes in unterschiedlicher Weise. Der Grundgedanke, der in allen Beiträgen zum Ausdruck kommt, ist jedoch der der Kritik. Diese richtet sich an einzelne Religionen und religiöse Vorstellungen, sie betrifft aber auch die Grundlagen der Religion insgesamt.

Mit Beiträgen von:

Reinhold Aschenberg, Sebastian Böhm, Wolfgang Bock, Constanze Demuth, Werner Flach, Thomas Göller, Reinhard Hiltscher, Tilman Nagel, Alexander Riebel.

Thomas Göller lehrt Philosophie am Karlsruher Institut für Technologie (K.I.T).
Rezension
Dieser Band ist in philosophischer Perspektive durchgängig religionskritisch angelegt - und insofern nicht nur für den Philosophieunterricht relevant sondern auch für das Thema Religionskritik im Religionsunterricht. Thematisiert wird u.a., wodurch religiöser Glaube motiviert ist und wie Religion allgemein charakterisiert werden kann, das Verhältnis von Glaube und Wissen wird beleuchtet, philosophische Religionskritik exemplarisch durchgeführt mit aktuellen Positionen. Religionsphilosophie ist nur als Religionskritik möglich! Philosophische Religionskritik betrifft die Grundlagen von Religion - und damit alle Religion(en). Die religiöse Anmaßung privilegierter Moralkompetenz bedarf ebenso dringender moralphilosophischer Aufklärung (vgl. S. 67ff) wie bestehende Religionen (vgl. S. 209ff) und aktuelle religiöse Strömungen (vgl. S. 279ff).

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
THOMAS GÖLLER
Zur philosophischen Religionskritik 9

REINHOLD ASCHENBERG
Moralphilosophische Aufklärung
Wider die religiöse Anmaßung privilegierter Moralkompetenz 67

REINHARD HILTSCHER
Zur systematischen Stellung geltungsfähiger religiöser Sätze in Kants Urteilslehre
Eine kritische Rekonstruktion 107

ALEXANDER RIEBEL
Das Ungenügen der Religion gegenüber der Vernunft bei Hegel 143

SEBASTIAN BÖHM
Der Vernunftglaube als Verstellung
Hegels Kritik der Dialektik der praktischen Vernunft 169

WERNER FLACH
Hermann Cohens Grundlegungskonzept und sein monotheistischer Gottesbegriff 197

TILMAN NAGEL
Aufklärung im Islam? Aufklärung über den Islam! 209

WOLFGANG BOCK
Recht und Staat im Islam: Formen der Theokratie? 251

CONSTANZE DEMUTH
Transzendenz und Spätmoderne im Neupfingstlertum
Höhepunkt oder Krise der Darstellung? 279

WERNER FLACH
Religionsphilosophie? 311

HINWEISE ZU DEN AUTOREN 317