lehrerbibliothek.de
Griechisch für das Philosophiestudium  2. aktual. Aufl.
Griechisch für das Philosophiestudium


2. aktual. Aufl.



Alfred Dunshirn

UTB , Wuv
EAN: 9783825284039 (ISBN: 3-8252-8403-4)
173 Seiten, paperback, 17 x 23cm, 2013

EUR 14,99
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Der Band ist eine Kombination aus einer Einführung in die antike Philosophie und einem Lehr- und Arbeitsbuch des Altgriechischen.



Um allen, die sich mit griechischer Philosophie im Original beschäftigen wollen, ein Hin- und Herblättern zwischen Textbuch, Wörterbuch und Grammatik zu ersparen, werden ausgewählte Texte der Vorsokratiker, Platons und Aristoteles' samt Vokabeln und der zum philosophischen Verständnis notwendigen Grammatik präsentiert.



Ergänzt wird dies durch praktisch-technische Hinweise zum Umgang mit antiken Texten (Zitierweise, Standardwörterbücher etc.) und ein Glossar der wichtigsten philosophischen Termini (von "Arche" bis "(H)ypokeimenon"). Übersetzungen am Ende des Bandes dienen der Selbstkontrolle. Ideal für die selbstständige Prüfungsvorbereitung!
Rezension
Leider verschwinden die alten Sprachen Griechisch und Lateinisch immer mehr aus unserem schulischen Unterricht; nicht wenigen gelten sie als "tote" Sprachen. Das aber stimmt überhaupt nicht; Griechisch und Lateinisch sind in unserem abendländischen Kulturkreis weitaus lebendiger als manch "lebendige" Sprache! Jedenfalls müssen immer mehr Studenten ihre altsprachlichen Kenntnise dann innerhalb ihres jeweiligen Studiums erwerben: die Philosophen, die Theologen etc. Entsprechende Sprachkurse finden sich auf dem Buchmarkt sehr wohl. Hier ist ein Kurs "Griechisch für das Philosophiestudium" anzuzeigen, der insofern interessant ist, als er quasi eine Kombination aus einer Einführung in die antike Philosophie und einem Lehr- und Arbeitsbuch des Altgriechischen darstellt; mittels sprachlicher Beobachtungen wird zugleich in die jeweilge Philosophie eingeführt. Den Textabschnitten sind immer Vokabel- und Grammatikeinheiten beigefügt, sodass autodidaktisches Lernen möglich ist. Die Grammatik freilich fällt vergleichsweise dürftig aus: Alphabet, Aussprache, Lese- und Transkriptionsübung, etwas Grammatik,- danach beginnen schon die Texte. Kurzgrammatik und Schulwörterbuch werden also zu einer tiefgründigeren (Selbst-)Studium wohl hinzukommen müssen.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
A. Abkürzungen 9

B. Vorbemerkungen 11

1. Der Begriff „Grammatik" 11
2. Das griechische Einheitsalphabet 11
3. Aussprache des Altgriechischen 16
4. Lese- und Transkriptionsübungen 18
5. einai - Sein 19

C. Texte 23

I. Philosophie vor Sokrates 23

1. Parmenides 23
Exkurs: Die Textausgaben der Fragmente der Vorsokratiker 24
a) Die Ausgabe von Diels und Kranz 24
b) Der Zitatkontext der Vorsokratikerfragmente 26
Exkurs: Wörterbücher 28
a) Der Wörterbucheintrag voein im „Passow" 29
b) Der „Liddell-Scott" 30
c) Etymologische Wörterbücher 31
2. Heraklit - Logos 33
Exkurs: Dialekte des Griechischen 34
3. Anaximander 44
4. Xenophanes 47
Exkurs: Wanderer, kommst du nach Spa 47
5. Anaxagoras 51
Übungen-Teil 1 53

II. Sokrates - Platon 54

Vorbemerkungen 54
a) Quellen zu Leben und Wirken des Sokrates 54
b) Zitierweise, Hilfsmittel 54
c) Die Tetralogieneinteilung der Dialoge 57
1. Die erste Tetralogie 61
Exkurs: Die sogenannte „Rahmenhandlung" der Dialoge 61
a) Euthyphron 63
b) Apologie 74
c) Phaidon 76
2. Die zweite Tetralogie 79
a)Kratylos 79
b) Theaitetos 80
c) Sophistes 82
3. Die dritte Tetralogie 88
a) Parmenides 88
b) Phaidros 90
4. Politeia 91
5. Timaios 95
6. Der Mythos von den Kugelmenschen 99
Übungen-Teil 2 101

III. Aristoteles 102

Vorbemerkungen 102
a) Zitierweise 102
b) Hilfsmittel, Übersetzungen, Kommentare 102
c) Übersicht über die Schriften des Aristoteles 104
1. Kategorien 108
2. Hermeneutik 112
3. Physik 113
4. Über die Seele 115
5. Metaphysik 118
a) Der erste Satz der Metaphysik 119
b) Eine Bestimmung des Philosophen 120
c) Der sog. Satz vom Widerspruch (Gamma 3, 1005bl9-20) 122
d) Die mannigfache Bedeutung des Seienden 123
e) dunamis - energeia - entelecheia 123
6. Nikomachische Ethik 127
7. Politik 134
8. Rhetorik 135
9. Poetik 137
Übungen-Teil 3 139

D. Übersetzungen 140

E. Lösungen zu den Übungen 152

F. Glossar 156

G. Literaturverzeichnis 157

H. Indices 164

1. Grammatikalischer Index 164
2. Vokabel 165