lehrerbibliothek.de
Gretchenfrage Von Gott reden - aber wie? Band 1
Gretchenfrage
Von Gott reden - aber wie? Band 1




Jürgen Ebach, Hans-Martin Gutmann, Magdalene L. Frettlöh

Gütersloher Verlagshaus
EAN: 9783579051888 (ISBN: 3-579-05188-1)
193 Seiten, paperback, 13 x 20cm, 2002

EUR 19,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Reihe Jabboq: Das Überschreiten des Flusses Jabboq (l. Mose 32) als Sinnbild einer Schwelle, die es zu überschreiten gilt; für eine Theologie, die den Austausch mit anderen Wissenschaften und Wahrnehmungen sucht.



»Was meinst Du eigentlich, wenn Du 'Gott' sagst?« - das ist die Frage im Hintergrund der Beiträge dieses Bandes.



JABBOQ 2 bemüht sich um Wege theologischer Rede von Gott - jenseits der bloßen Behauptung oder der wortreichen Sprachlosigkeit.



Die Herausgeber



JÜRGEN EBACH

geboren 1945, Dr. theol., ist Professor für Exegese und Theologie des Alten Testaments an der Ruhr-Universität Bochum.



MAGDALENE L. FRETTLÖH

geboten 1959, Dr. theol., ist Wissenschaftliche Assistentin für Systematische Theologie/Dogmatik an der Ev.-theol. Fakultät der Ruhr-Universität Bochum.



HANS-MARTIN GUTMANN

geboren 1953, Dr. theol., ist Professor für Praktische Theologie mit dem Schwerpunkt Homiletik an der Universität Hamburg.



MICHAEL WEINRICH

geboren 1950, Dr. theol., ist Professor für Systematische Theologie am Institut für Ev. Theologie der Freien Universität Berlin.
Rezension
Es scheint für eine Empfehlung wichtig anzumerken, dass es sich hierbei nicht um ein Erbauungsbuch handelt. Gleichwohl kann man aus den teils leider sehr trockenen, akademischen, teils aber spannenden, kurzweiligeren Artikeln durchaus spirituelle Impulse gewinnen. Besonders gut hat mir der Aufsatz des jüdischen Philosophieprofessors Victor Kal gefallen, in dem aus jüdischer Perspektive der bzw. die Namen Gottes reflektiert werden.

Michael Simonsen, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Möglichkeiten theologischer Rede von Gott

»Nun sag, wie hast du's mit der Religion?« - beantwortet wird Gretchens Frage als Frage nach Gott. Die Frage nach Gott aber ist gerade für Theologinnen und Theologen die Gretchenfrage: Sie ist entscheidend, und wird doch oft als peinlich empfunden. Was meinen wir, wenn wir Gott sagen? Wie können wir überhaupt von Gott reden und nicht nur über ihn aus welcher Erfahrung, in welcher Sprachform und mit welcher Verbindlichkeit? Jabboq 2 bemüht sich um Wege theologischer Rede jenseits der bloßen Behauptung oder der wortreichen Sprachlosigkeit.
Inhaltsverzeichnis
Jabboq 2
Zur Einführung 7

Fulbert Steffensky
Was meine ich eigentlich, wenn ich Gott sage? 24

Michael Weinrich
Wir sind aber Menschen
Von der möglichen Unmöglichkeit, von Gott zu reden 36

Ulrike Bail
Die entsetzte Leserin
Ein Essay zum Ort Gottes in der Gewalt (Klgl 1, 12-13) 100

Victor Kal
Der Barmherzige (Ha-Rachaman) und die Freiheit des Menschen 111

Ulrike Eichler
Die Körper Gottes oder Gott in Zeiten des Krieges 127

Annette Wilke
Aktuelles zur Gretchenfrage
"Wiederkehr des Religiösen" und mediale Inszenierung des "Kampfes der Kulturen" 137

Irmtraud Fischer
Jabboq - Der Fluss, der die Geschichte Israels spaltet 172

Die Autorinnen und Autoren 191