lehrerbibliothek.de
Geschichtstheologie und Eschatologie in der Moderne Eine Grundlegung
Geschichtstheologie und Eschatologie in der Moderne
Eine Grundlegung




Georg Essen

LIT
EAN: 9783643113399 (ISBN: 3-643-11339-0)
92 Seiten, paperback, 16 x 24cm, 2016

EUR 19,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Das vorliegende Buch rekonstruiert die Problemgeschichte der Eschatologie und bezieht dabei konsequent sowohl evangelisch- wie katholisch-theologische Traditionslinien mit ein. Dabei zeigt sich, wie aus der traditionellen "Lehre von den letzten Dingen" im Verlaufe der letzten 150 Jahre ein Schlüsseltraktat der gesamten Theologie wurde. Ihr markantes Profil gewinnt diese Studie dadurch, dass es die besondere Nähe der Eschatologie zur Geschichtstheologie aufzeigt.

Georg Essen ist Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum.
Rezension
Die Eschatologie als 3. Hauptartikel des christlichen Glaubens war über viele Jahrhunderte hin lediglich die "Lehre von den letzten Dingen"; am Ende des 19. Jhdt. aber wurde sie als zentraler Bestandteil christlichen Glaubens wiederentdeckt als konstitutives Element der Lehre Jesu vom Reich Gottes (Johannes Weiss, vgl. Kap. 1). Zugleich wurde das Reich Gottes ent-ethisiert und aus dieser Deutung des Kulturprotestantismus befreit. Rudolf Bultmann (vgl. Kap. 2.1) suchte die Eschatologie durch seine existentiale Deutung wiederzugewinnen, verblieb damit aber in einer präsentischen Eschatologie. Es war Jürgen Moltmanns Theologie der Hoffnung (vgl. Kap. 4.3), die in den 1960er Jahren den Impuls der Studentenbewegung, der Gesellschaftveränderung und Ernst Blochs Prinzip Hoffnung aufnahm, um die futurische Eschatologie für die Theologie der Gegenwart zurückzugewinnen, auf katholischer Seite ähnlich: Johann Baptist Metz (vgl. 4.4) mit dem Impuls aus der Befreiungstheologie. Der hier anzuzeigende Band zeigt diese Entwicklungen um die Eschatologie in den vergangenen ca. 150 Jahren Theologiegeschichte auf.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 9

1 Eschatologische Neuaufbrüche im Erbe des 19. Jahrhunderts 11

1.1 Der Weg protestantischer Theologie 11
1.1.1 Das Problem einer ethischen Umdeutung der Lehre vom Reich Gottes und die Wiederentdeckung der Eschatologie durch Johannes Weiss 11
1.1.2 Albert Schweitzers „konsequente Eschatologie" 13
1.1.3 „Senkrecht von oben" — Karl Barths eschatologische Antithese 16
1.2 Der Weg katholischer Theologie 18
1.2.1 „... eine Art Physik der Letzten Dinge" — Eschatologie in der Neuscholastik 18
1.2.2 „Apokalypse der Seele als Eschatologie" — zum Frühwerk Hans Urs von Balthasars 21

2 Unterwegs zu einer Hermeneutik eschatologischer Aussagen 23

2.1 Rudolf Bultmanns Versuch einer anthropologischen Begründung eschatologischer Aussagen 24
2.2 Karl Rahners anthropologische Begründung eschatologischer Aussagen 25
2.3 Hermeneutische Präzisierungen, Perspektivierungen und Vertiefungen 27

3 Geschichte und Eschatologie. Antihistoristischen Verhältnisbestimmungen 29

3.1 Geschichte und Eschatologie nach Hegel. Exkursorischer Überblick 29
3.2 Entzweiung von Eschatologie und Geschichte — Albert Schweitzer 32
3.3 Eschatologische Gegenwart als Sinn der Geschichte — Rudolf Bultmann 35

4 Die Zukunft der Versöhnung und die Wiederentdeckung der Geschichte 39

4.1 „Offenbarung als Geschichte" — Wolfhart Pannenberg 40
4.2 „Junghegelianisches" Geschichtsdenken 45
4.3 „Theologie der Hoffnung" — Jürgen Moltmann 47
4.4 „Zukunft aus dem Gedächtnis des Leidens" — Johann Baptist Metz 50

5 „... ein harmloses ,eschatologisches` Kapitelchen am Ende der Dogmatik"? 53

5.1 Das Eschaton als Ende und Vollendung 55
5.2 Unsterblichkeit der Seele oder Auferweckung von den Toten? 58
5.3 Zwischenzeit zwischen Tod und endzeitlicher Totenerweckung? 61
5.4 Die „Auferstehung allen Fleisches" als Zukunft von Schöpfung und Geschichte 63
5.5 „Auferstehung am Jüngsten Tag" — Zeit der Geschichte und Ewigkeit Gottes 68

6 Geschichte und eschatologische Theodizee 72

6.1 Die „Wiedererbringung aller Dinge" und die Hoffnung für alle Verlorenen 72
6.2 Die Allmacht Gottes und das Eschaton 74

Literaturverzeichnis 79
Register 91