lehrerbibliothek.de
Geschichte der USA Von der ersten Kolonie bis zur Gegenwart Das Werk ist Teil der Reihe:  (C.H.Beck Paperback; 6291)     Dieses Buch erschien zuerst 2012 in gebundener Form im Verlag C.H.Beck.  2., aktualisierte Auflage 2013  Für die Neuausgabe 2017 in C.H.Beck Paperback wurde das Buch durchgesehen und aktualisiert.
Geschichte der USA
Von der ersten Kolonie bis zur Gegenwart


Das Werk ist Teil der Reihe:

(C.H.Beck Paperback; 6291)



Dieses Buch erschien zuerst 2012 in gebundener Form im Verlag C.H.Beck.

2., aktualisierte Auflage 2013

Für die Neuausgabe 2017 in C.H.Beck Paperback wurde das Buch durchgesehen und aktualisiert.

Bernd Stöver

Verlag C. H. Beck oHG
EAN: 9783406713644 (ISBN: 3-406-71364-5)
781 Seiten, paperback, 14 x 22cm, August, 2017, mit 84 Abbildungen, 19 Karten und 15 Grafiken. Broschiert

EUR 19,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Diese erste "Histoire totale" der USA seit Jahrzehnten verbindet virtuos die politische und militärische Geschichte der Supermacht mit der Geschichte ihrer Wirtschaft und Kultur. Das spannend erzählte Buch lässt den Amerikanischen Traum, aber auch die aktuelle tiefe Spaltung des Landes besser verstehen. Vom Tellerwäscher zum Millionär: Der Mythos vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist bis heute lebendig. Bernd Stöver geht den historischen Wurzeln des American Dream nach, aber auch den vielen Widersprüchen in der amerikanischen Geschichte: Sklaverei und Völkermord an den Indianern auf der einen Seite, Philanthropie auf der anderen, globale Massenkultur und subversive Gegenkulturen, Weltoffenheit und Patriotismus. Donald Trumps Wahl hat die Welt überrascht: Bernd Stövers große Darstellung zeigt, dass überraschende Neuanfänge konstitutiv für die amerikanische Geschichte sind.

Bernd Stöver lehrt nach Stationen in Bielefeld und Washington D.C. als Professor Neuere Geschichte mit Schwerpunkt Globalgeschichte an der Universität Potsdam.
Rezension
Nur wer Geschichte kennt, kann Gegenwart deuten - das gilt auch für diese umfassende Darstellung der Geschichte der USA. Dieser Überblick bietet den Schlüssel zum Verständnis der Supermacht, die uns trotz ihrer europäischen Wurzeln bisweilen sehr fremd erscheint. Der Historiker Bernd Stöver führt durch die US-amerikanische Geschichte - von den ersten Kolonien zu Beginn des 17. Jahrhunderts bis in unsere Tage. Er schildert dabei nicht nur die Erfolgsgeschichte der mächtigsten Nation der Welt, sondern behandelt auch umfassend deren Schattenseiten wie die Verdrängung der Indianer und die Sklaverei. Dabei treten auch zentrale Aspekte der amerikanischen Kultur und zentrale amerikanische Ideologien vor Augen: der »American Dream«, die Popkultur, Hollywood, der Selfmademan oder Think Big. Das 20. Jhdt. wird als das amerikanische Jahrhundert bezeichnet. Kein Land dieser Erde dominiert so sehr die Weltpolitik und die Weltkultur wie die USA.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
"Stövers Standardwerk versteht sich als allgemeine Geschichte der USA, die aber nicht nur die Fakten zusammenträgt, sondern (…) immer auch Rückschlüsse auf die Gegenwart zieht."
Nicolas Freund, Süddeutsche Zeitung, 06. September 2017

Vom Tellerwäscher zum Millionär: Der Mythos vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist bis heute lebendig. Bernd Stöver geht den historischen Wurzeln des American Dream nach, aber auch den vielen
Widersprüchen in der amerikanischen Geschichte: Sklaverei und Völkermord an den Indianern auf der einen Seite, Philanthropie auf der anderen, globale Massenkultur und subversive Gegenkulturen, Weltoffenheit und Patriotismus. Donald TrumpsWahl hat die Welt erstaunt: Bernd Stövers große Darstellung zeigt, dass überraschende Neuanfänge konstitutiv für die amerikanische Geschichte sind.
Bernd Stöver, geb. 1961, lehrt nach Stationen in Bielefeld und Washington D.C. als Professor Neuere Geschichte mit dem Schwerpunkt Globalgeschichte an der Universität Potsdam. Bei C.H.Beck erschienen von ihm u.a. «Der Kalte Krieg» (4.Auùage 2012), «Geschichte des Koreakriegs»
(3.Auùage 2015), «Geschichte Kambodschas» (2015) und zuletzt «CIA. Geschichte, Organisation, Skandale» (2017).
Inhaltsverzeichnis
I. Der Amerikanische Traum 9

II. The City upon a Hill: Die Suche nach einer Neuen Welt 1585–1763 31

Die europäische Kolonisierung Nordamerikas 31
Wagenburg und Beispiel für die Welt: God’s Own Country 46
Ethnische Säuberung – Sklaverei – Genozid 57
Die Herausbildung einer amerikanischen Identität 73

III. Das Experiment: Die Gründung der Vereinigten Staaten 1763–1815 85

Die Emanzipation: The Boston Tea Party 85
Der Erste Unabhängigkeitskrieg 94
Eine Verfassung für die Vereinigten Staaten 104
Eine Nation entsteht 113

IV. Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Die Erschließung des Kontinents 1815–1890 123

Clash of Civilizations: Indianerkriege 123
Zwischen Trail of Tears und Wounded Knee: Die Vernichtung der Indianer 134
Der Wilde Westen: The Frontier 151
Eisenbahn, Industrialisierung, Urbanisierung 172
The West that never was: Legenden und Realitäten 184

V. Katastrophe und nationale Sammlung: Bürgerkrieg und Nachkrieg 1861–1917 197

Der Sezessionskrieg 1861–1865 197
The Reconstruction: DieWiedereingliederung des Südens 1865–1876/77 217
«Das vergoldete Zeitalter» 1876/77–1917 231

VI. Außenpolitik der begrenzten Möglichkeiten 1783–1918 243

Die frühe Republik 243
The Manifest Destiny: Expansion – Intervention – Imperialismus 250
Eintritt in die Weltpolitik: Der Erste Weltkrieg 1917/18 264

VII. Melting Pot: Kulturen der Neuen Welt 281

Literatur, Musik, Kunst 281
Think Big: Technik und Architektur 300
Amerikanische Demokratie: Wahlkämpfe und Medienmacht 323
Ideologie des Erfolgs: Der Selfmademan 337
Kulturen der Ungleichheit: Race – Class – Gender 349

VIII. Imperium wider Willen: Der Beginn des amerikanischen Jahrhunderts 1919–1941 363

Zwischen Isolationisten und Internationalisten 363
Die «Roten Dreißiger»: Wirtschaftsdepression und New Deal 376
Unamerikanisches: Nationalsozialismus und Kommunismus 389
Fluchtpunkt Amerika 397

IX. Geburt einer Supermacht: Die USA im Zweiten Weltkrieg 1941–1945 411

Pearl Harbor und der Kriegseintritt 1941 411
The Good War 424
Demokratie und Diktatur: Das unnatürliche Bündnis 438
Von Krieg zu Krieg: 1945 und der Beginn des Kalten Krieges 448

X. Am Rande des Abgrunds: Der Kalte Krieg 1945/47–1991 463

Ideologie und Atombomben: Ein radikales Zeitalter 463
Kommunistenverfolgung und Shelter Debate 477
Die USA und die Dritte Welt 493
Kosten und Nutzen des Kalten Krieges 505
Ein amerikanischer Sieg? 513

XI. Superculture 525

Überflussgesellschaft 525
Popkultur 549
Der Amerikanische Traum und seine Orte: Das Beispiel Hollywood 565
Globalisierung und Amerikanisierung 581

XII. Die einzige Supermachtmit neuen Gegnern: Die USA seit 1991 599

Eine Neue Weltordnung 599
Weltpolizei 608
Rückkehr eines alten Feindes: Der 11. September 2001 618
Innen- und Wirtschaftspolitik nach 1991 635
Ende des American Dream? Das 21. Jahrhundert 652

Anhang 687

Karte «Siedlungsgebiete indigener Stämme» 688
Karte «Die Bundesstaaten der USA» 690
Abkürzungen 693
Präsidenten der USA 699
US-Bundesstaaten nach Gründungsdatum 701
Indianerkriege 703
Wichtige außenpolitische Interventionen der USA 707
Anmerkungen 715
Bildnachweis 765
Personenregister 767

Verzeichnis der Karten

Europäische Entdeckungsfahrten und Niederlassungen im nordamerikanischen Südosten 32
Europäische Entdeckungsfahrten und Niederlassungen im nordamerikanischen Südwesten 34
Die 13 Gründungskolonien 44
Britisches Territorium 1748 86
Der Frieden von Paris 1783 103
Der «Louisiana Purchase» 1803 119
Vertreibung indigener Stämme 1830–1855: «Der Weg der Tränen» 136
Indianerkriege 1860–1890 140
Der Große Sioux-Krieg 1876 und die Schlacht von Little Bighorn 146
Die «Trails» nach Westen 158
«Cattle Trails» 164
Eisenbahnnetz 1840 bis 1885 180
Das Zerbrechen der Vereinigten Staaten: Staaten der Union und der Konföderation 1861 212
Der Verlauf des Amerikanischen Bürgerkriegs 1861–1865 215
US-Interventionen in der Karibik bis 1941 257
Imperiale Expansion der USA seit 1898 263
Protestdemonstrationen in den 1960er Jahren 558
Siedlungsgebiete indigener Stämme 688
Die Bundesstaaten der USA 690