lehrerbibliothek.de
Gehirnflüsterer Die Fähigkeit, andere zu beeinflussen
Gehirnflüsterer
Die Fähigkeit, andere zu beeinflussen




Kevin Dutton

Deutscher Taschenbuch Verlag
EAN: 9783423248693 (ISBN: 3-423-24869-6)
352 Seiten, paperback, 14 x 21cm, Juni, 2011

EUR 14,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Von Gehirnflüsterern lernen



Ständig will uns jemand von irgendetwas überzeugen. Warum fallen wir auf manche Mittel oder Tricks herein, auch wenn wir es eigentlich besser wissen? Welche »psychologischen Keulen« werden eingesetzt? Wie kommt es, dass wir manipulierbar sind?

Kevin Dutton erklärt, warum sich unser Gehirn, der komplexeste Computer der Welt, manchmal in das komplexeste »Furzkissen« verwandelt. Mit Humor und Überzeugungskraft nimmt er uns mit an die Grenzen unseres Willens und zeigt anhand zahlreicher Fallbeispiele und Tests, wie unser Gehirn arbeitet.



»Voller Sprachwitz und Ironie ... ein aufschlussreiches Buch, dessen tiefere Relevanz auf der Hand liegt.« Susanne Billig, Deutschlandradio Kultur



»... wunderbar einleuchtend und mit einer kräftigen Prise Humor ... Davon profitiert jeder Leser, egal, ob im beruflichen Alltag oder im Privatleben.« Mark Hübner-Weinhold, Hamburger Abendblatt
Rezension
Kevin Dutton ist promovierter Psychologe und kennt sich bestens mit der "Beeinflussung anderer Menschen" aus. Er hat viele spannende und interessante Geschichte zu erzählen, die er mit leserfreundlichem Fachwissen ergänzt.

Die Leserin und der Leser wird durch acht verschiedene Kapitel geleitet, zunächst erfährt sie oder er, wie Überzeugung bei Tieren und Babys funktioniert, gegen Ende des Buches weiß er, warum man die "vollkommene Beeinflussung" über die Jahre hinweg verliert und wie man sie wieder erlernen kann, zumindest ansatzweise. Jeder Mensch hat verschiedene Talente, so ist es auch bei der Wirkungskraft der Beeinflussung eines jeden Menschen. So wird zum Beispiel untersucht, welche Personen für welche Produkte am besten Werbung machen können - denn Werbung ist ja auch im Grunde nichts weiter als Beeinflussung. Wenn man solche Strukturen, die einem in dem Buch "Gehirnflüsterer - Die Fähigkeit, andere zu beeinflussen" aufgezeigt werden, besser begreift, wird es leichter, sowohl sich vor der Beeinflussung durch andere zu schützen, als auch das ein oder andere Mal einen Trick aus dem Buch auszuprobieren.

Somit ist dieses Buch sehr hilfreich im Alltagsleben, und es ist im Ethikunterricht durchaus angebracht, über dieses wichtige Thema zu sprechen.


K. Neuburger und Ch. Schäfer für lbib.de
Verlagsinfo
So funktioniert Manipulation!

Ständig will uns jemand von irgendetwas überzeugen. Statistisch betrachtet mindestens einige Hundert Mal am Tag, auch wenn wir dies gar nicht mehr wahrnehmen. Oder doch? Manchmal ist es ganz anders. Dann wird von einer Sekunde zur anderen Schwarz zu Weiß.

Wieso sind wir manipulierbar?

Warum fallen wir auf manche Mittel oder Tricks herein, auch wenn wir es eigentlich besser wissen? Welche »psychologischen Keulen« werden eingesetzt? Wie kommt es, dass wir manipulierbar sind? Diese Fragen beantwortet Kevin Dutton. In ›Gehirnflüsterer‹ erklärt er, dass sich unser Gehirn, der komplexeste Computer der Welt, manchmal in das komplexeste »Furzkissen« (O-Ton Dutton) verwandelt - auch ein Ergebnis der Evolution.

Entdecken Sie die Geheimnisse der Gehirnflüsterer

Kevin Dutton nimmt uns mit auf eine Reise an die Grenzen unseres Willens und zeigt, wie wir andere dazu bringen, zu tun, was sie eigentlich nie tun wollten.

-Entschlüsseln Sie die Geheimcodes der Beeinflussung
-Setzen Sie auf die Macht der Suggestion
-Mixen Sie Ihren persönlichen »Verführungscocktail«
-Profitieren Sie von den Techniken des Experten
-Mit zahlreichen Fallbeispielen und Selbsttests


Kevin Dutton in seinem Buch:
»Meistens haben wir eine Vorstellung davon, wie wir jemanden überzeugen wollen. In der Regel nach dem Muster von Versuch und Irrtum. Wir scheitern ebenso oft, wie wir Erfolg haben. Manche Menschen aber kriegen es immer hin, von einem Augenblick zum anderen, und das mit chirurgischer Präzision. Und nicht nur gemütlich am Kaffeetisch, wenn es um nichts Wesentliches geht, sondern in entscheidenden Situationen, wenn es darauf ankommt, wenn der Einsatz hoch ist und die Emotionen hochgehen. Wer sind diese Menschen, die den schwarzen Gürtel der Beeinflussung tragen, was bewegt, was treibt sie an? Und, möglicherweise noch wichtiger, können wir etwas von ihnen lernen?« Kevin Dutton
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Der Überzeugungsinstinkt
Unwiderstehlich, die Kleinen
Diebstahl im Gehirn
Großmeister der Verführung
Beeinflussung durch Menge
Gehirnflüstern
Psychopathen - Geborene Verführer
Grenzen der Beeinflussung