lehrerbibliothek.de
Fröhliche Wege aus der Dyskalkulie Kindern mit Rechenschwäche erfolgreich helfen
Fröhliche Wege aus der Dyskalkulie
Kindern mit Rechenschwäche erfolgreich helfen




Agnes Ebhardt

Verlag Modernes Lernen
EAN: 9783808005088 (ISBN: 3-8080-0508-4)
72 Seiten, Spiralbindung, 15 x 21cm, 2003

EUR 15,30
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Autorin wendet sich mit diesem Buch an Pädagogen und Eltern betroffener Kinder mit dem Wunsch, ihnen Ursachen und Auswirkungen einer Rechenschwäche deutlich zu machen und motopädagogische Wege aus der Dyskalkulie auf leicht verständliche Art darzustellen.

Kindern soll die Gelegenheit gegeben werden, sich in fröhlichem Spiel von ihren Ängsten gegenüber dem Fach Mathematik zu befreien und Freude zu finden am Umgang mit Zahlen.
Rezension
(1.2.03) “Die Ursachen für Dyskalkulie werden gut verständlich für die Zielgruppe aufgezeigt sowie erste Schritte, die es nach Erkennen der Rechenschwäche einzuleiten gilt. Nach Erfahrung der Autorin liegen die wesentlichen Ursachen in einer mangelhaften Raumwahrnehmung und Raumvorstellung. Diese bilden die Ansatzpunkte für ihre Lernspiele. Die Lern- und Bewegungsspiele haben immer Ziele, die für den Leser gut sichtbar hervorgehoben werden. Beispiele dafür sind bildhaftes Vorstellungsvermögen, räumliche Orientierung, Aufgabenverständnis usw. Die Bewegungsspiele werden ausführlich und gut verständlich dargestellt und immer wird der Bezug zur Mathematik bzw. Rechenschwäche hergestellt.“ GEW – Jugendliteratur und Medien

Verlagsinfo
Vorwort „Mit dieser Publikation legt die Autorin Eltern und Pädagogen ein Übungsangebot vor, das rechenschwache Kinder darin unterstützen soll, in kleinen Schritten die Grundlagen für das Verstehen von Zahlen und basalen Rechenvorgängen zu erarbeiten. Frau Ebhardt hat diese Übungen in jahrelanger Praxis entwickelt und mit vielen rechenschwachen Schülern unterschiedlicher Klassenstufen erprobt. Dazu gehörten glücklicherweise auch zahlreiche Klienten unserer Erziehungsberatungsstelle, die von dieser speziellen Förderung sehr profitieren konnten. Die Besonderheit dieses Förderansatzes besteht darin, rechenschwachen Schülern das Erkennen mathematischer Grundstrukturen vornehmlich über Bewegungsübungen und Bewegungsspiele zu vermitteln, um ihnen über den Umgang mit Raum und Zeit das Zehnersystem transparent zu machen. Die Autorin ist für die Entwicklung eines solchen Förderkonzepts als frühere Gymnastik- und Sportlehrerin besonders qualifiziert, was unmittelbar deutlich wird, wenn man ihre sehr anschaulichen, abwechslungs- und einfallsreichen Lernangebote nachvollzieht. Viele Eltern und Lehrer sind ratlos, wenn es ihnen trotz intensiver Bemühungen nicht gelingt, die Rechenstörungen von Kindern abzubauen. Sie sollten es einmal mit den vorliegenden spielerischen Übungen versuchen, und ich erwarte, dass sie nicht nur sehr bald erkennbare Fortschritte im Zahlenbegriffsverständnis ihrer rechenschwachen Kinder wahrnehmen können, sondern auch deutlich verbesserte Mathematikleistungen.” Dr. Bodo Klemenz, Leiter der Erziehungsberatungsstelle in Einbeck
Inhaltsverzeichnis
Inhalt

Vorwort
Einführung
1. Der erste Schritt
2. Bei genauerer Betrachtung
3. Es gibt viele Ursachen einer Dyskalkulie
4. Die Geschichte vom Bachbett

Bewegungsübungen und Bewegungsspiele

Mit den Füßen auf Entdeckungsreise
Gangübungen
1. Rhythmische Muster
2. Das Umschreiten von Räumen
3. Das Durchschreiten von Räumen

Mit dem Ball durch Zeit und Raum

Die drei Dimensionen

Hinaus in die Welt der Zehn
Addition und Subtraktion
1. Der Zehnergraben
2. Rechnen mit dem Maßband
3. Spiele mit Zahlenkarten
4. Die Mächtigkeit der Ziffer 0
5. Der Ja- und der Nein-Stuhl

Die Sache mit den Pünktchen
Multiplikation und Division
1. Spiele mit geraden und ungeraden Zahlen
2. Spiele rund um das kleine Einmalseins mit Ergebniskarten
3. Einmaleins-Spiele mit Fähnchen im Freien

Schwierigkeiten, die mir bei Kindern einer Rechenschwäche auffielen

Schlußwort