lehrerbibliothek.de
Friedrich Schiller: Dramen, Hörspieledition, 10 Audio-CDs Mit Gert Westphal, Will Quadflieg, Christiane Hörbiger, Hansjörg Felmy u.v.a. Die Verschwörung des Fiesco zu Genua  Kabale und Liebe  Don Carlos  Maria Stuart  Wilhelm Tell  Demetrius
Friedrich Schiller: Dramen, Hörspieledition, 10 Audio-CDs
Mit Gert Westphal, Will Quadflieg, Christiane Hörbiger, Hansjörg Felmy u.v.a.


Die Verschwörung des Fiesco zu Genua

Kabale und Liebe

Don Carlos

Maria Stuart

Wilhelm Tell

Demetrius

Friedrich Schiller

Aufbau-Verlag
EAN: 9783898134361 (ISBN: 3-89813-436-9)
CD-Box, 14 x 13cm, 2005, Infos und Hörproben unter www.der-audio-verlag.de

EUR 49,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
»Viele unserer Fragen von heute hat Schiller schon gestellt.« DIE ZEIT



Zum 200. Todestag vereint die Hörspiel-Edition des DAV sechs hochkarätige Dramen für alle, die Schillers Werdegang als wichtigster deutscher Dramatiker nachverfolgen wollen - von seinen frühen Theaterstücken des Sturm und Drang über die klassischen Geschichtstragödien bis hin zu den letzten dramatischen Entwürfen. Die Aufnahmen aus den Archiven des Rundfunks der DDR, des RBB,

SWR, WDR und ORF mit Will Quadflieg (Foto), Gert Westphal, Christiane Hörbiger, Hansjörg Felmy, Rene Deltgen u.v.a. dokumentieren, daß Schillers Dramen bis heute nicht an Aktualität verloren haben.



»Schiller ist eine Art Jean-Paul Sartre des 18. Jahrhunderts.« RÜDIGER SAFRANSKI



»Er war ein großer, wunderlicher Mensch,« JOHANN WOLFGANG VON GOETHE
Rezension
Am 9. Mai 2005 jährte sich der 200. Todestag Friedrich Schillers. Die Publikationen im Schiller-Jahr sind überaus vielfältig. Gerade aber bei Dramen bietet sich auch das Hörspiel an; es ermöglicht die Loslösung vom Buch und zugleich die sprachliche Dramatisierung. Die hier aus den Archiven renommierter Rundfunkanstalten wie SWR, WDR, ORF, RBB oder Rundfunk der DDR zusammengestellten Aufnahmen bieten hochkarätige Hörspiel-Inszenierungen u. a. in der Regie von Gert Westphal und mit Schauspielergrößen wie Will Quadflieg, Christiane Hörbiger, Heinz Schimmelpfennig u. v. a., die Schillers klassische Dramen wie »Kabale und Liebe«, »Don Carlos«, »Maria Stuart« oder »Wilhelm Tell« genußvoll zum Klingen bringen. - So wird das Hörbuch zur gelungenen Ergänzung bzw. Alternative zum Lese-Buch und bringt uns auf seine Weise Schiller wieder nahe. Übrigens auch eine nicht zu unterschätzende methodische Option für die Schule!

Jens Walter, lehrerbibliothek.de

Verlagsinfo
Friedrich Schiller
Dramen
Hörspieledition
Sprecher: Gert Westphal, Will Quadflieg, Christiane Hörbiger, Hansjörg Felmy

Produktion: SWR, WDR, rbb, DRA, ORF

10 CD 571 Minuten

Schiller hören: Die pocket-Edition zum Sonderpreis

Der Ruhm des Dramatikers Friedrich Schiller ist nach wie vor immens. Je genauer man sein dramatisches Werk studiert, um so aktueller wird es. Anläßlich seines 200. Todestages bietet Der >Audio< Verlag eine umfangreiche Edition seiner Dramen - von den frühen Werken des "Sturm-und-Drang" bis hin zu den großen Geschichtstragödien. Die insgesamt 10 CDs liefern Hörspiel-Inszenierungen u.a. unter der Regie von Gert Westphal mit Schauspielergrößen wie Will Quadflieg, Christiane Hörbiger, Klaus-Jürgen Wussow u.v.a.

"Der Mensch ist dort nur ganz Mensch, wo er spielt." Friedrich Schiller
Zum 200. Todestag am 9. Mai 2005

Rezension(en):

Die Hörspielaufnahmen sind ein Genuss, wenn man mal wieder Lust auf hohe Sprechqualität und die berühmt-berüchtigte Werktreue hegt - eben Klassiker zum Kennenlernen.
Stuttgarter Zeitung (7.5.2005)

Friedrich Schiller
Friedrich Schiller wurde am 10. November 1759 in Marbach a. N. geboren. Nach dem Besuch der Lateinschule in Ludwigsburg beorderte ihn der württembergische Herzog Carl Eugen auf seine Militär-Akademie, 1780 Abschluß des Medizinstudiums mit einer Dissertation und Anstellung als Regimentsmedikus. 1782 Uraufführung der „Räuber“ in Mannheim, Flucht nach Bauerbach bei Meiningen. 1785–1787 Aufenthalt in Leipzig, Gohlis, Loschwitz und Dresden bei dem befreundeten Ehepaar Körner; Entstehung des Gedichts „An die Freude“. 1787 Aufbruch nach Weimar, wo er Charlotte von Kalb wiederbegegnet. 1788 Sommeraufenthalt bei den Schwestern von Lengefeld in Rudolstadt und Berufung zum Professor an die Universität Jena. 1790 Heirat mit Charlotte von Lengefeld. 1794 Beginn der Freundschaft mit Goethe. 1799 Übersiedlung der Familie nach Weimar, 1802 Einzug in das eigene Haus an der Esplanade, das heutige Schiller-Haus. Am 9. Mai stirbt Schiller 45jährig in Weimar.


Inhaltsverzeichnis
Friedrich Schiller
6 Dramen

10 CDs
Laufzeit 571 Min. 49 Tracks

Die Verschwörung des Fiesco zu Genua
Kabale und Liebe
Don Carlos
Maria Stuart
Wilhelm Tell
Demetrius