lehrerbibliothek.de
Einführung in die theologische Anthropologie
Einführung in die theologische Anthropologie




Wolfgang Schoberth

Wissenschaftliche Buchgesellschaft
EAN: 9783534151691 (ISBN: 3-534-15169-0)
168 Seiten, paperback, 17 x 25cm, 2006

EUR 14,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Basiswissen für die wichtigsten Themen und Disziplinen der Theologie auf dem neuesten Stand theologischer Forschung

Konsequent ökumenisch

Übersichtlich gegliedert

Nützliche Hinweise aufweiterführende Literatur

Ideal zur Seminar- und Prüfungsvorbereitung

Der vorliegende Einführungsband führt didaktisch ansprechend erstmals in die Vielzahl der Aspekte der theologischen Anthropologie ein und beschreibt die wesentlichen Personen und Problemfelder. Dabei spielt einerseits die Abgrenzung von anderen anthropologischen Deutungsmustern eine Rolle, andererseits die Binnenstruktur anthropologischer Reflexion in der Theologie. Von besonderer Bedeutung ist die Beziehung der anthropologischen Zugangsweise zur Ethik.

Wolfgang Schoberth, geb. 1958, ist Professor für Evangelische Theologie in Bayreuth.
Rezension
Die Anthropo-logie wird in der theologisch-religionspädagogischen Ausbildung nicht selten ein wenig unterschätzt; - geht es in der Theo-logie, wie der Name besagt, doch um Gott (Theos) und eben nicht um den Menschen (Anthropos). Das aber ist zu vordergründig gedacht. Mit der Anthropologie steht und fällt auch die Theologie, - und zwar nicht nur, weil Feuerbach ohnehin der Auffassung ist, dass alle Theologie Anthropologie sei ... Mit dem Menschenbild steht und fällt auch die Erlösungsbedürftigkeit des Menschen und damit die Gotteslehre. Mit dem Menschenbild wird auch Entscheidendes zur Ethik ausgedrückt. Deshalb ist die Anthropologie für die Theologie unverzichtbar. Der hier anzuzeigende Band bietet eine kompakte, verständliche und gut gegliederte Einführung in die theologische Anthropologie.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
WBG-Preis EUR 9,90
Buchhandelspreis EUR 14,90

Die Frage nach dem Menschen und dem christlichen Menschenbild steht im Mittelpunkt der theologischen Anthropologie. Im vorliegenden Einführungswerk werden erstmals alle Aspekte dieser anthropologischen Disziplin abgehandelt. Dabei spielt einerseits die Abgrenzung von anderen anthropologischen Deutungsmustern eine Rolle, andererseits die Binnenstruktur anthropologischer Reflexion in der Theologie. Von besonderer Bedeutung ist die Beziehung der anthropologischen Zugangsweise zur Ethik. Anhand großer theologisch-anthropologischer Denker, aber auch an den großen in der Anthropologie behandelten Themen wie Tod, Person, Sünde und Seele entlang entsteht ein Bild dieser zentralen Disziplin. Die didaktische Struktur und die praktischen Beispiele machen das Buch für eine Einarbeitung in die Thematik besonders geeignet.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

1. Die Fragestellung: Wozu Anthropologie? 9

1.1 Ein exemplarisches Problemfeld: Die Stammzellenforschung 9
1.1.1 Anthropologie und der Streit um das Menschsein: Thesen 11
1.1.2 Die öffentliche Debatte um den Menschen und die Theologie: Thesen 16
1.2 Der Streit um das Menschenbild 19
1.2.1 Was sind Menschenbilder? 21
1.2.2 Gibt es ein christliches Menschenbild? 24
1.3 Die anthropologische Grundfrage: Was ist der Mensch 27
1.4 ... daß du seiner gedenkst 31

2. Anthropologie im interdisziplinären Kontext 36

2.1 Die Konstitution (k)einer Disziplin 36
2.1.1 Was ist ,Anthropologie'? 36
2.1.2 Von der Frage nach dem Menschen zur empirischen Anthropologie 42
2.1.3 Immanuel Kant: Anthropologie als pragmatische Disziplin 46
2.1.4 Anthropologie als Suche nach dem Ursprung und der biologischen Natur des Menschen 52
2.2 Die philosophische Anthropologie im 20. Jahrhundert 60
2.2.1 Max Scheler: Der Mensch als weltoffenes Wesen 61
2.2.2 Helmuth Plessner: Exzentrizität und Verborgenheit 64
2.2.3 Arnold Gehlen: Der Mensch als Mängelwesen 67

3. Das Ende der Anthropologie und die Anthropologie nach ihrem Ende 70

3.1 Anthropologiekritik 70
3.2 Was will die Anthropologie eigentlich wissen? Und was hält sie zusammen? 76
3.3 Von der Schwierigkeit,,den Menschen'zu bestimmen 79
3.4 Die anthropologische Unumgänglichkeit des Normativen 84

4. Thema und Eigenart theologischer Anthropologie 91

4.1 Theologische Entwürfe zur Anthropologie im 20. Jahrhundert 93
4.1.1 Rudolf Bultmann: Existenzielle Anthropologie 94
4.1.2 Emil Brunner: Anthropologie im Widerspruch 96
4.1.3 Karl Barth: Christologische Anthropologie 97
4.1.4 Karl Rahner: Transzendentale Anthropologie 99
4.1.5 Wolfhart Pannenberg: Anthropologie als Fundamentaltheologie 101
4.1.6 Ansatz beim Subjektbewußtsein? 103
4.2 Martin Luther: Disputatio de homine 105
4.3 Die Rede vom Menschen Inder Bibel 108

5. Elemente theologischer Anthropologie 115

5.1 Sünder und Ebenbild Gottes 115
5.1.1 Zum Ebenbild geschaffen 116
5.1.2 Die Macht der Sünde 121
5.2 Leib und Seele 129
5.2.1 Das vernünftige Lebewesen 129
5.2.2 Leiblichkeit und Geschöpflichkeit 135
5.3 Autonomie und vita passiva 139
5.4 Zeit und Ewigkeit 146

6. Bibliographie 150

7. Personen 167

8. Begriffe 168