lehrerbibliothek.de
Die erste Demokratie Athen im 5. Jahrhundert v. Chr.
Die erste Demokratie
Athen im 5. Jahrhundert v. Chr.




Hartmut Leppin (Hrsg.)

Gerstenberg Verlag
EAN: 9783806748666 (ISBN: 3-8067-4866-7)
48 Seiten, hardcover, 21 x 30cm, 2004

EUR 12,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit herrscht im Athen des 5. Jh.s. v. Chr. das Volk als Souverän. Frauen und Sklaven sind zwar von den Staatsangelegenheiten ausgeschlossen - umso größer aber sind die Mitwirkungsmöglichkeiten der freien Männer. Sie entscheiden in den Volksversammlungen über Krieg und Frieden und urteilen in den Gerichten über ihre Mitbürger.

Die Bücher der Reihe "Geschichte erleben" beschreiben historische Ereignisse in Wort und Bild so lebendig, dass der Leser Augenzeuge des Geschehens wird und dabei viel über das Leben der Menschen in der jeweiligen Zeit erfährt.
Rezension
Dieses tolle Bilderbuch führt den jungen Leser in die antike Welt Griechenlands ein. Es informiert spannend und unterhaltsam über die Entstehung der ersten Demokratie, sowie Durchführung und Probleme der Demokratie.
Die Bilder und Erläuterungen sind sehr verständlich formuliert, so dass Kinder auch alleine dieses Buch ansehen können.
Neben der Demokratie werden auch andere Bereiche der Antike, z.B. Theater, thematisiert. So wird ein umfassendes und sehr anschauliches Bild des antiken Griechenlands geliefert.
N. Ehrlich, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Das klassische Griechenland gilt als die Wiege der Demokratie: 462 v.Chr. wird die Volksherrschaft in Athen eingeführt. Nach dem Sturz der Tyrannis und dem Krieg gegen die Perser ist es vor allem der Staatsmann Perikles, der entscheidende politische Veränderungen einleitet, die die Volksherrschaft festigen sollen. Dieser Band zeichnet die wichtigsten Etappen auf dem Weg zur ersten Demokratie in der Geschichte der Menschheit nach. In sachkundigen Texten und historisch exakten Illustrationen wird auch gezeigt, wie die Menschen damals gelebt haben, wie sie Kriege führten, wie Volksversammlungen abgehalten wurden und Geschworenengerichte tagten. Darüber hinaus erfährt man viel Wissenswertes über die Bedeutung der Religion, die Rolle des attischen Seebundes, die Stellung der Frau im öffentlichen Leben, den Einfluss des Theaters und die Ideen der Philosophen. Eine spannende Einführung für Kinder ab zehn Jahren.
Inhaltsverzeichnis
Geschichte einer Demokratie
Die Stadt im Zwist
Ein Tyrann beherrscht Athen
Die Reform des Kleisthenes
Der Perser kommen!
Das Volk besiegt den König
Der Seebund
Durchbruch der Volksherrschaft
Die geliebte Demokratie
Das Volk entscheidet
Der Weg zum Bürger
Die Demokratie feiert sich selbst
Im Spiel denken
Über sich selbst lachen
Die Welt der Frauen
Athen in der Krise
Freiheit des Denkens?
Die makedonische Übermacht
Woher wir etwas über das alten Athen wissen
Athens Ruhm
Register