lehrerbibliothek.de
Die christlichen Konfessionen Geschichte, Hintergründe und Glaubensinhalte
Die christlichen Konfessionen
Geschichte, Hintergründe und Glaubensinhalte




Roland Biewald

Evangelische Verlagsanstalt
EAN: 9783374025114 (ISBN: 3-374-02511-0)
128 Seiten, Spiralbindung, 21 x 30cm, 2007, inkl. CD-ROM

EUR 19,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
- klare und gebündelte Sachinformation

- didaktische Konzepte

- vorbereitete Unterrichtsbausteine

- praktische Anregungen und Materialien

Dieses Themenheft widmet sich den christlichen Konfessionen, zu denen die Orthodoxen, die Anglikaner, die römisch-katholische Kirche, die Kirchen der Reformation und die Freikirchen zählen. In informativen Kapiteln geht es um Geschichte und Organisation, um Lehre und religiöse Praxis einer jeden Glaubensrichtung. Ergänzt wird der Band durch didaktisch-methodische Hilfen zur Gestaltung von Religions- und Ethikunterricht (Sekundarstufe I und II) sowie durch einen umfangreichen Materialanhang. Erstmals liegt den Themenheften Religion eine CD-ROM bei, die neben dem Materialanhang eine Vielzahl von Abbildungen zum Herunterladen enthält.

Roland Biewald (Jahrgang 1955) ist Professor für Religionspädagogik am Institut für Evangelische Theologie der Technischen Universität Dresden.



EVANGELISCHE VERLAGSANSTALT

Leipzig www.eva-leipzig.de
Rezension
Am Anfang steht nicht die Einfalt sondern die Vielfalt ! Das gilt auch für das Christentum; nur ein einfältiger römischer Katholizismus (wie er sich z.Zt. wieder in den unsäglichen Äußerungen eines Josef Ratzinger alias Papst Benedikt XVI. im Kontext der "Pius"bruderschaft äußert) behauptet geschichtsfälschend, dass am Anfang des Christentums die (römisch-katholische) Einheit gestanden habe ... Demgegenüber zeigen sich schon im Neuen Testament die vielfältigen Spielarten des Christentums, das nicht von ungefähr gleich vier Evangelien kanonisierte (und unzählige Andere in den Apokryphen sammelte) und nicht nur im 1. Kor. von den vielfältigen Parteiungen innerhalb des Christentums zeugt. Und wenn irgendeine Konfession Anspruch auf Ursprünglichkeit anmelden darf, dann sicherlich vor dem Römischen Katholizismus die Orthodoxen Kirchen ... Das muss nicht nur aus protestantischer Perspektive so deutlich gesagt sein! Die Vielfalt der christlichen Konfessionen wird in diesem auf den Religionsunterricht zugeschnittenen Themenheft kompakt und kompetent beschrieben, so dass Geschichte, Hintergründe und Glaubensinhalte (Untertitel !) der christlichen Konfessionen vor Augen treten.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Was unterscheidet eigentlich Lutheraner und Reformierte? Was sind Quäker? Sind Mennoniten auch Christen? - Der neue Band der Themenhefte Religion dreht sich um die christlichen Konfessionen.
Im ersten Teil werden die Orthodoxen, die Anglikaner, die römisch-katholische Kirche, die Kirchen der Reformation und die Freikirchen vorgestellt. Diese äußerst informativen Kapitel beinhalten Interessantes zu Geschichte und Organisation, zu Lehre und religiöser Praxis einer jeden Glaubensrichtung.
Der zweite Teil bietet didaktisch-methodische Hilfen zur Gestaltung von Religions- und Ethikunterricht (Sekundarstufe I und II). Anhand von vier Beispielen werden Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung durchgespielt, die unverändert übernommen oder als Anregung für die eigene Vorbereitung genutzt werden können.
Die Reihe wird mit dieser Ausgabe erstmals um eine CD-ROM ergänzt, auf der sich der Materialanhang sowie zusätzliche Bilder zum Herunterladen befinden.
Ein informativer und benutzerfreundlicher Band für Lehrende an Schulen und in Gemeinden!
zum Herausgeber
Roland Biewald, Jahrgang 1955, ist seit 1993 Professor für Religionspädagogik am Institut für Evangelische Theologie an der TU Dresden. Seine speziellen Arbeitsfelder sind der Religionsunterricht an beruflichen Schulen und Religiöse Bildung in Europa (Intereuropean Commission on Church and School; ICCS).
Inhaltsverzeichnis
Vorwort

1 Die christlichen Konfessionen 9

1.1 Die orthodoxe Konfessionsfamilie 9
1.1.1 Die griechisch-orthodoxe Kirche 9
1.1.2 Die russisch-orthodoxe Kirche 13

1.2 Die römisch-katholische Kirche 16

1.3 Die anglikanische Kirchengemeinschaft 20

1.4 Die Kirchen der Reformation 24
1.4.1 Die evangelisch-lutherische Kirche 24
1.4.2 Die selbständige evangelisch-lutherische Kirche 29
1.4.3 Die evangelisch-reformierte Kirche 32

1.5 Die „Freikirchen" in der Folge der Reformation 36
1.5.1 Die Mennonitischen Gemeinden 36
1.5.2 Der Bund evangelisch-freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (Baptisten) 38
1.5.3 Die methodistische Kirche 41
1.5.4 Die Heilsarmee 45
1.5.5 Die Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten 48
1.5.6 Die religiöse Gesellschaft der Freunde (Quäker) 51
1.5.7 Die evangelische Brüderunität - Herrnhuter Brüdergemeine 54
1.5.8 Die pfmgstliche und charismatische Bewegung in Deutschland und das Beispiel des Mülheimer Verbandes freikirchlich-evangelischer Gemeinden 57
1.5.9 Die freien evangelischen Gemeinden 60

2 Didaktisch-methodische Überlegungen 64

2.1 Didaktische Ansätze, Perspektiven und Kompetenzen 64
2.1.1 Ansätze und Perspektiven 64
2.1.2 Grundlegende Kompetenzen 65
2.1.3 Didaktische Leitgedanken 65

2.2 Vier Beispiele für unterrichtliche Gestaltungsmöglichkeiten 68
2.2.1 Evangelisch-katholisch (Jahrgangsstufe 5/6) 68
2.2.2 Die orthodoxe Kirche (Jahrgangsstufe 7/8) 69
2.2.3 Freikirchen (Jahrgangsstufe 9/10) 70
2.2.4 Ethische Positionen verschiedener Kirchen (Jahrgangsstufe 11/12) 71

Abkürzungen 72

3 Material für den Unterricht 72