lehrerbibliothek.de
Die Kunst der Antike Meisterwerke der Münchner Antikensammlungen
Die Kunst der Antike
Meisterwerke der Münchner Antikensammlungen




Florian Knauss

Verlag C. H. Beck oHG
EAN: 9783406711756 (ISBN: 3-406-71175-8)
288 Seiten, paperback, 21 x 27cm, September, 2017, mit 214 zumeist farbigen Abbildungen und 3 Karten

EUR 28,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Vor fünfzig Jahren wurden die Staatlichen Antikensammlungen – restauriert nach den Zerstörungen des Krieges – wiedereröffnet. Seit damals präsentiert das Museum einzigartige Bestände an Vasen, Bronzen, Statuetten und Schmuck, die hinter keinem Museum der Welt zurückstehen müssen. Anhand dieser unvergleichlichen Meisterwerke vermittelt der Band einen Überblick über die Entwicklung der antiken Kunst im Laufe von mehr als 3000 Jahren – von den Kykladenidolen bis zu spätantiken Schöpfungen.

Florian Knauß, der Direktor der Staatlichen Antikensammlungen, hat in diesem durchgehend vierfarbig gestalteten Buch antike Kunstwerke zusammengestellt, die nicht nur einen lebendigen Eindruck dieser weltweit einmaligen Sammlung vermitteln. Er bietet vielmehr eine zusammenhängende Darstellung der antiken Kunstgeschichte anhand von faszinierenden Objekten und erklärt die Geschichten, die diese uns erzählen – von Göttern und Helden, von Herrschern und Handwerkern. Florian Knauß lädt uns ein in seine Schule des Sehens und lehrt uns, die Kunst der antiken Welt als das Nächste Fremde zu begreifen.
Rezension
Vor 50 Jahren, imm April 1967, wurden die Staatlichen Münchner Antikensammlungen nach den Wiederherstellungen nach dem 2. Weltkrieg an der Südseite des Königsplatzes für Besucher geöffnet. Heute helfen einführende Wandtexte und ein audiovisueller Mediaguide, sich im Museum zu orientieren, und liefern Informationen, die man zum Teil vor zwei Generationen noch als allgemein bekannt voraussetzte. Trotz des verstärkten Einsatzes neuer Medien wird von Besuchern immer wieder der Wunsch geäußert, die Sammlungen doch auch in der traditionellen Buchform zu präsentieren, die es dem Interessierten ermöglicht, den Besuch am Königsplatz vor- oder nachzubereiten. Diesem Wunsch ist hiermit entsprochen. Wegen immer wieder wechselnder Sonderausstellungen löst sich diesesnBuch von der räumlichen Ordnung im Museum und folgt eher inhaltlichen Gesichtspunkten. Und es greift nur einen Bruchteil aus den Sammlungsbeständen heraus, allesamt Meisterwerke auf ihre Art. Die Staatlichen Antikensammlungen halten für jeden etwas bereit: Die Geschichten der griechischen Götter- und Heldensagen, die brillante Zeichenkunst attischer Vasenmaler, die ideal schönen Skulpturen griechischer Ton- und Bronzebildner, der filigrane Schmuck etruskischer und griechischer Goldschmiede oder ganz allgemein das antike Design.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Florian Knauß ist Klassischer Archäologe und seit 2011 Direktor der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München.
Inhaltsverzeichnis
7 Vorwort
9 Geschichte der Münchner Antikensammlungen
Wechselnde Standorte 17
23 Antike Kunst im Überblick – Grundzüge und Voraussetzungen
34 Die griechischen Vasen
62 Ägäische Bronzezeit
70 Geometrische Kunst
76 Archaische Zeit
Die Etrusker 84
In der Töpferwerkstatt 96
Das griechische Symposion 160
166 Klassik
242 Hellenismus
262 Römische Kaiserzeit
280 Ausblick
284 Dank
285 Weiterführende Literatur
287 Bildnachweis