lehrerbibliothek.de
Die Abenteuer des Tom Bombadil
Die Abenteuer des Tom Bombadil




John Ronald Reuel Tolkien

Klett-Cotta
EAN: 9783608960914 (ISBN: 3-608-96091-0)
195 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 12 x 16cm, Dezember, 2016

EUR 14,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Tom Bombadil ist eine der geheimnisvollsten und schönsten Figuren aus dem Herrn der Ringe. Außerdem ist er auch Gegenstand spielerischer Gedichte, von denen es heißt, sie seien von Hobbits selber erdacht und im Roten Buch überliefert.

Die Abenteuer des Tom Bombadil vereinigt diese mit weiteren Gedichten, die im Auenland am Ende des Dritten Zeitalters spielen. Sie liegen hier erstmals in einer zweisprachigen Ausgabe vor.
Rezension
Dieses kleine Büchlein enthält 16 Gedichte Tolkiens. Im Vorwort erläutert er ihre Herkunft aus dem fiktiven "Roten Buch" und schafft damit eine Verbindung zu seiner Romantrilogie "Der Herr der Ringe". Die Gedichte sind unterschiedlich in Inhalt, Form und Sprachstil und zeigen Tolkiens Vielseitigkeit: Da gibt es zwei Gedichte über Tom Bombadil, eine geheimnisvolle Figur aus dem Herrn der Ringe, zwei Nonsense-Gedichte über den Mann im Mond, ein Gedicht über den "Olifant"/Elefant, das Sam auf der Reise während der Ringquest aufsagt, aber auch über fantastische Wesen wie die Muhlipps oder Fastitokalon, den sagenhaften Schildkrötenwalfisch, dessen Rücken oft für eine Insel gehalten wird - weh demjenigen, der dort eine kleine Pause einlegt und ein Feuerchen für Teewasser anzündet: Taucht Fastitokalon unter, ertrinkt er jämmerlich. "Katz" erzählt von einer Hauskatze, deren Verwandtschaft mit Raubtieren unvergessen bleibt. "Das letzte Schiff" beschreibt den Abschied der Elben aus Mittelerde; sie laden eine junge Menschenfrau, Firiel, zur Mitfahrt ein, doch diese bleibt ihrem Wesen treu und verlässt ihre Heimat nicht.

Die hier vorliegende Ausgabe ist zweisprachig; nach der Übersetzung von Ebba-Margareta von Freymann folgt die Originalversion. Begleitet werden die deutschen Gedichte durch über fünfzig Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Pauline Baynes, die auch schon die englische Erstausgabe von 1962 schmückten.

Für Tolkien-Fans ein kleines Schmuckstück!

M. Houf für www.lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Ein weiterer ungewöhnlicher Held Tolkiens

Die Märchen und Abenteuergeschichten aus dem gefährlichen Königreich gehören zu Tolkiens weniger bekannten Werken. Drei bibliophil ausgestattete Ausgaben im kleinen Format stellen sie einer breiten Leserschaft neu vor.
Tom Bombadil ist eine der geheimnisvollsten und schönsten Figuren aus dem Herrn der Ringe. Außerdem ist er auch Gegenstand spielerischer Gedichte, von denen es heißt, sie seien von Hobbits selber erdacht und im Roten Buch überliefert.
Die Abenteuer des Tom Bombadil vereinigt diese mit weiteren Gedichten, die im Auenland am Ende des Dritten Zeitalters spielen. Sie liegen hier erstmals in einer zweisprachigen Ausgabe vor.
- Mit dem Fragment eines unbekannten Textes zu Tom Bombadil
Inhaltsverzeichnis
S. 11 Vorwort
S. 19 Die Abenteuer des Tom Bombadil
S. 32 Tom geht rudern
S. 49 Irrfahrt
S. 55 Prinzessin Ich-Mi
S. 59 Der Mann im Mond trank gutes Bier
S. 63 Der Mann im Mond kam viel zu früh
S. 71 Der Steintroll
S. 74 Luftikus
S. 82 Die Muhlipps
S. 85 Olifant
S. 87 Fastitokalon
S. 90 Katz
S. 93 Schattenbraut
S. 95 Der Hort
S. 101 Muschelklang
S. 109 Das letzte Schiff

S. 117 Preface
S. 123 The Adventures of Tom Bombadil
S. 131 Bombadil Goes Boating
S. 141 Errantry
S. 147 Pricess Mee
S. 150 The Man in the Moon Stayed Up Too Late
S. 154 The Man in the Moon Came Down Too Soon
S. 159 The Stone Troll
S. 162 Perry-the-Winkle
S. 169 The Mewlips
S. 172 Oliphaunt
S. 174 Fastitocalon
S. 177 Cat
S. 179 Shadow-Bride
S. 181 The Hoard
S. 185 The Sea-Bell
S. 191 The Last Ship