lehrerbibliothek.de
Das antike Rom
Das antike Rom




Frank Kolb

Verlag C. H. Beck oHG
EAN: 9783406536076 (ISBN: 3-406-53607-7)
128 Seiten, paperback, 12 x 18cm, 2007, 11 Abb. und Karten

EUR 7,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Kaum eine moderne Metropole wird bis auf den heutigen Tag so sehr durch antike Denkmäler geprägt wie Rom. Frank Kolb lädt seine Leser ein zu einer faszinierenden Reise durch die Geschichte der Ewigen Stadt und ihrer Bevölkerung von den frühesten Anfängen bis zur Spätantike. Dabei erklärt er in schöner Anschaulichkeit die Entwicklung ihrer Wohngebäude und Tempel, ihrer Kaiserpaläste und Arenen, ihrer Thermen, Foren und Kirchen.



Frank Kolb lehrt als Ordinarius für Alte Geschichte an der Universität Tübingen. Er ist durch einschlägige Publikationen zum Städtewesen und insbesondere zur Geschichte Roms in der Antike ausgewiesen.



Originalausgabe
Rezension
Rom wird nicht selten als Ziel einer Klassenfahrt gewählt. Nirgends findet sich auf dermaßen engem Raum so viel Weltkulturerbe wie in Rom. Natürlich spielen dabei die Epochen von Renaissance und Barock eine bedeutsame Rolle, aber auch die Antike ist kaum irgendwo so präsent wie in Rom. Dieser kleine Band führt auf verständliche und informative Weise durch das antike Rom, von der Gründungszeit bis in das 6. Jhdt. n.Chr., der Epoche, die wir Spätantike nennen. Danach verfällt Rom für Jahrhunderte, wird zum unbedeutenden Dorf und erwacht erst wieder in der Renaissance zu neuer, ungeahnter Blüte. Der Autor vermag die Antike in Rom lebendig werden zu lassen: Triumpfbögen, Foren, Thermen, Tempel und Paläste beginnen zu sprechen ...

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Das Stadtbild kaum einer anderen modernen Metropole wird bis auf den heutigen Tag durch die Denkmäler des Altertums so geprägt wie Rom. Frank Kolb nimmt seine Leser mit auf eine faszinierende Reise durch die antike Epoche der Ewigen Stadt und entwickelt ihre Geschichte anschaulich und leicht verständlich anhand ihrer Straßen und Thermen, ihrer Säulen und Arenen, ihrer Grabdenkmäler und Tempel.

Frank Kolb lehrt als Ordinarius für Alte Geschichte an der Universität Tübingen.
Inhaltsverzeichnis
1. Einleitung

2. Von der Hüttensiedlung zum städtischen Zentrum: das frühe Rom

3. Die Hauptstadt Mittelitaliens

4. Genese und Probleme einer antiken Großstadt: Rom nach den Punischen Kriegen

5. Die Kapitale der Oikumene: das Rom der späten Republik zwischen imperialem Glanz und administrativem Chaos

6. Stadt und Umland: Rom und sein Suburbium

7. Domina Roma: die Residenz des Weltherrschers

8. Verwaltung und Infrastruktur

9. Bevölkerung und Wirtschaftsleben

10. Gesundheit, Bildung und Vergnügen

11. Religion und Kulttopographie

12. Krise oder Kontinuität? Rom im 3. Jahrhundert n. Chr.

13. Renovatio Urbis: Großbauten der Tetrarchie und Konstantins

14. Urbs Sacratissima: das spätantike Rom als Freilichtmuseum

15. Verwaltung, Nahrungsmittelversorgung, Demographie im spätantiken Rom

16. Die Christianisierung Roms

17. Der Wandel des Stadtbildes im 5. und 6. Jahrhundert und das Ende des antiken Rom

Literaturhinweise
Bildnachweis
Sach- und Namenregister