lehrerbibliothek.de
Das Dritte Reich Geschichte einer Diktatur
Das Dritte Reich
Geschichte einer Diktatur




Ulrich Herbert

Verlag C. H. Beck oHG
EAN: 9783406697784 (ISBN: 3-406-69778-X)
134 Seiten, paperback, 12 x 18cm, August, 2016

EUR 8,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Dieser Band bietet eine knappe Gesamtdarstellung des Dritten Reiches auf dem neuesten Forschungsstand. Nach einer Analyse der Faktoren, die den Aufstieg des Nationalsozialismus und die Etablierung der Diktatur ermöglicht haben, ist der größere Teil des Buches den Jahren von 1939 bis 1945 gewidmet, in denen sich die deutsche Geschichte in eine europäische und welthistorische Dimension ausweitet. Klar und prägnant im Urteil informiert der Band über Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion, die deutsche Besatzungsherrschaft in Europa und die Ermordung der europäischen Juden.

Ulrich Herbert ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau und einer der bekanntesten deutschen Zeithistoriker.

Originalausgabe
Rezension
Auf dem neuesten Stand der Forschung und in ausgesprochen kompakter Weise im Rahmen der Reihe "C.H.Beck Wissen" stellt dieser neu erschienene Original-Band umfassend die Geschichte der Diktatur des Deutschen Nationalsozialismus vom Ende des Kaiserreichs nach dem 1. Weltkrieg über die Machtergreifung Hitlers im Januar 1933 bis zum Untergang 1945 dar. Mit Hitler kam im Januar 1933 die „Große Rechte" an die Macht, die seit der Jahrhundertwende in stetig sich verschärfender Opposition zu den Entwicklungen des Liberalismus, der Sozialdemokratie, des Parlamentarismus und der Kultur der Moderne gestanden hatte. Nach innen ging es dem neuen NS-Regime um die Errichtung einer rassisch definierten „Volksgemeinschaft", nach außen um die Wiederherstellung der nationalen Größe durch einen Revanchekrieg. Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs steigerte sich die Herrschaft des Dritten Reiches zu einer Gewaltherrschaft ohne Beispiel, die den staatlich in Gang gesetzten Massenmord an den Juden ebenso einschloss wie eine kolonialistische Besatzungspolitik in Polen und den Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Keine andere Zeit ist in den letzten Jahrzehnten gründlicher erforscht worden als die Jahre von 1933 bis 1945. Ulrich Herbert bietet mit diesem Band eine knappe Gesamtdarstellung des Dritten Reiches auf dem neuesten Stand. Nach einer Analyse der Faktoren, die den Aufstieg des Nationalsozialismus und die Etablierung der Diktatur ermöglicht haben, ist der größere Teil des Buches den Jahren von 1939 bis 1945 gewidmet, in denen sich die deutsche Geschichte in eine europäische und welthistorische Dimension ausweitet. Klar und prägnant im Urteil informiert der Band über Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion, die deutsche Besatzungsherrschaft in Europa und die Ermordung der europäischen Juden.
Ulrich Herbert ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau und einer der bekanntesten deutschen Zeithistoriker. Er ist u.a. Herausgeber der Reihe Europäische Geschichte im 20. Jahrhundert, in der sein großes Werk Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert erschienen ist, das 2014 mit dem Bayerischen Buchpreis in der Kategorie "Sachbuch" ausgezeichnet wurde.

Pressestimmen:

"Herberts 'Geschichte des Dritten Reichs' [...] verdient bei der Auseinandersetzung mit den Deutschen im zurückliegenden Jahrhundert zur Standard-Lektüre zu werden."
Matthias Arning, Frankfurter Rundschau, 13. September 2016
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

Erster Teil

Kaiserreich und Drittes Reich 9
Nachkriegsjahre 20
Die Rechte in Weimar 25

Zweiter Teil

«Machtergreifung» 32
Verfolgung 37
Wirtschaft und Gesellschaft 43
Expansion 50
Novemberpogrome 56
Kriegskurs 59

Dritter Teil

Erste Kriegsphase 1939-1941 62
Explosion der Gewalt 68
Barbarossa 77
Vernichtungspolitik 85
Krieg und Besatzung 96
Volksgemeinschaft im Krieg 105
Widerstand 116
Das Ende 119

Schluss 122

Zitatnachweise 126
Literaturhinweise 131