lehrerbibliothek.de
Byzanz
Byzanz




Andreas Külzer

Theiss
EAN: 9783806224177 (ISBN: 3-8062-2417-X)
180 Seiten, paperback, 16 x 22cm, September, 2012, mit rund 80 Abbildungen und 1 Karte, Klappenbroschur

EUR 19,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Während das Weströmische Reich im 5. Jahrhundert n. Chr. von wandernden Völkern überrannt wurde, stand das oströmische Imperium noch am Anfang seiner Blüte: Unter Kaiser Justinian stieg das Byzantinische Reich zu einer wahren Weltmacht auf. Zu seinen Glanzzeiten beherrschte es sogar weite Teile des Mittel- und Schwarzmeerraums. Doch Byzanz musste sich in seiner mehr als 1000-jährigen Geschichte auch einiger mächtiger Gegner erwehren, bis es 1453 – schon längst reduziert auf das Stadtgebiet Konstantinopels – letztlich von den Osmanen eingenommen wurde.

Der Byzanz-Experte Andreas Külzer beleuchtet kompetent und unterhaltsam die wechselvolle Geschichte des Reichs. Sein Blick auf Gesellschaft und Alltag, Verwaltung und Kirche, Kunst und Architektur hilft dem Leser, das Klischee eines dekadenten Reichs zu hinterfragen und ein faszinierendes Phänomen der Geschichte näher kennenzulernen.

Andreas Külzer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und lehrt als apl. Professor für Byzantinistik an der Universität zu Köln.
Rezension
Als sich die Macht Roms neigt und sich die Herrschaft nach Osten verlagert und Konstantinopel zur Hauptstadt wird, beginnt eine 1000-jährige Glanzzeit des byzantinischen Reiches, das erst mit der Eroberung durch die Osmanen 1453 n.Chr. ein Ende findet. Während seiner größten Ausdehnung reicht das Byzantinische Reich von Gibraltar am westlichen Ausgang des Mittelmeeres bis an den Kaukasus am östlichen Ufer des Schwarzen Meeres. Konstantinopel alias Byzanz alias Istanbul steht dabei im Mittelpunkt - und natürlich auch die wechselvolle Geschichte der weltberühmten Kirche/Moschee Hagia Sophia. Dieser Band aus der Reihe "Wissen kompakt" beleuchtet die wechselvolle Geschichte des Byzantinischen Reichs, Gesellschaft und Alltag, Verwaltung und Kirche, Kunst und Architektur.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort … 7

Byzanz, die unbekannte Schönheit

Das Byzantinische Reich: Grundlegendes zur Terminologie … 11
Zur Periodisierung der byzantinischen Geschichte … 13
Geografische Grundlagen … 19

Das andere Mittelalter: 1.100 Jahre byzantinische Geschichte

Das frühe Byzanz: Von Konstantin dem Großen zu Herakleios (4.–7. Jahrhundert) … 25
Die mittelbyzantinische Zeit: Dunkle Jahrhunderte und Großmachtpolitik (7. bis frühes 13. Jahrhundert) … 36
Lateinerherrschaft und Palaiologenzeit: Das lange Sterben (13.–15. Jahrhundert) … 49

Ein Panorama des byzantinischen Reiches

Das byzantinische Kaisertum: von Kaisern und Kaiserinnen, Usurpatoren und dem Wert der Reichshauptstadt Konstantinopel … 61
Die byzantinische Kaiserin … 64
Vom Beamtentum, der Reichsverwaltung und der Heeresorganisation … 70
Zum Niedergang der byzantinischen Flotte … 78
Die byzantinische Gesellschaft: von Reich und Arm, Stadt und Land, von Römern, Ausländern und Ausenseitern … 80
Städte in Byzanz … 82
Kirche und Mönchtum … 86
Reisen in Byzanz … 111
Von Handel und Handwerk … 118
Alltagskultur … 122
Der Hippodrom und seine Vergnügungen … 134
Kunst und Architektur … 146
Mosaiken … 152
Sprache und Literatur … 162
Das byzantinische Weltbild: Kugel oder Kasten? … 165
Das Byzanzbild der Moderne: mehr als Eunuchen, Weihrauch und Ikonen? … 167
Byzantinisches Weltbild und antike Autoren … 168

Bibliografie … 172

Register … 174