lehrerbibliothek.de
Begabungsförderung am Gymnasium Enrichment am Beispiel Lernentwicklungsblatt
Begabungsförderung am Gymnasium
Enrichment am Beispiel Lernentwicklungsblatt




Thomas Trautmann (Hrsg.)

Reihe: Individuum — Entwicklung — Institution ISSN: 2364-2912


Logos Verlag Berlin
EAN: 9783832540869 (ISBN: 3-8325-4086-5)
266 Seiten, paperback, 15 x 21cm, 2015

EUR 39,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Dr. Thomas Trautmann ist Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Hamburg. Seine Arbeitsgebiete sind Unterrichtsforschung, Kommunikation, Spiel und die Förderung Hochbegabter.
Rezension
Die Studie "Begabungsförderung am Gymnasium" über "Enrichment am Beispiel Lernentwicklungsblatt" wurde von Dr. Thomas Trautmann an der Uni Hamburg mit zahlreichen Studenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern erstellt. Dabei wurden nicht nur Schüler und Lehrer, sondern auch Eltern befragt, welche Kinder an den Schulen neben dem normalen Unterricht aufgrund von besonderen Begabungen gefördert werden sollten und wie ihnen ggf. die Anwendung der Zusatzkurse gefallen und weitergeholfen hat.
Festzustellen ist, dass eine wichtige Grundbedingung ist, dass die Schülerinnen und Schüler möglichst freiwillig und aus eigener Motivation an solcherlei Kursen teilnehmen sollten. Und bei der Auswahl der Schülerinnen und Schüler nicht nur die Kinder mit freien Kapazitäten und sehr guten Noten berücksichtigt werden sollten, sondern auch z. B. Kinder mit sehr speziellen Interessen und Begabungen berücksichtigt werden sollten. Die detaillierte Befragung mithilfe des Lernentwicklungsblatts zum Thema Enrichment ist für alle diejenigen Lehrerinnen und Lehrer interessant, die Kinder in ihren besonderen Begabungen nicht zuletzt auch auf ihren beruflichen Weg hin kompetent fördern wollen.

Simone Wenderoth, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
"Begabtenförderung im Unterricht? Dazu steht uns Lehrern keine Zeit zur Verfügung!"

Kommt Ihnen diese Aussage bekannt vor? Steckt die Schul- und Unterrichtsentwicklung Ihrer eigenen Schule in der Sackgasse? Dann sollten Sie sich dem vorliegenden Band widmen. Zentrale Fragen sind: Wie kann Begabtenförderung funktionieren? Was denken Nicht-Teilnehmer von Begabtenangeboten? Was kommt bei Eltern von schulischen Unterrichtsangeboten "an"?

Eine Reihe von Antworten darauf gibt es in diesem Band. Unverfälscht, differenziert und aus mehreren Perspektiven heraus zeichnet das Buch eine gründliche Evaluation einer gymnasialen Maßnahme der Begabtenförderung nach. Studierende der Universität Hamburg haben in einer einjährigen Begleitung so genannte Lernentwicklungsblatt-Kurse (LEBL-Kurse) untersucht, zu denen begabte Kinder eingeladen werden.
Das hier vorgestellte Material ist offen, so dass sich jede Schule mit Hilfe der mitgelieferten Instrumente selbst evaluieren kann. Letztendlich ist das Buch eine Aufforderung zur Untersuchung der eigenen Wege von Schul- und Unterrichtsentwicklung.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort des Autorenteams der Studie_11
Zu den Beiträgen_15

Thomas Trautmann
Allen das Gleiche oder jedem seins? Enrichment in Gymnasien_19

Nina Köster
Klassenstufen 6,7,8 und 9 oder doch durchmischt? Gymnasiale Enrichment-Aspekte im Kontext jahrgangsgemischter Lerngruppen_33

Lara Maschke
Enrichment in der gymnasialen Kommunikation: Ist Ironie im Unterricht nur etwas für kluge Köpfe?_49

Thomas Trautmann
Multiple Intelligenzen und gymnasiales Enrichment - ein Widerspruch?_69

Nina Köster, Lara Maschke
LEBL-Seminare am Heinrich-Heine-Gymnasium_81

Janina Marek, Christin Pillath, Patricia Wesseling
Auswertung der Schülerfragebögen_87

Julia Römer
Auswertung der Lehrerfragebögen_161

Björn Gödelt, Christiane Leidel
Elterfeedback - begründet positiv_179

Solvey Schumann
Exkurs: Aufbereitung von Daten mittels Datenbank_191

Janina Marek, Christin Pillath, Thomas Trautmann
Begabung und Begabungsförderung - das Verständnis aus Sicht von Lehrpersonen_199

Thesen für das Weiterdenken an den LEBL-Kursen_263

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren_265