» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
BRU

Übersicht

Impressum

2017

BRU 67/17
Zugänge eröffnen

 

2016

BRU 66/16
Die SEELE der Schule

 
BRU 65/16
Let´s talk about SEX

 

2015

BRU 64/15
Religion und Gewalt

 
BRU 63/15
Berufung oder Job?

 

2014

BRU 62/14
Auf der FLUCHT

 
BRU 61/14
REALdigital

 
BRU 60/14
MACHBAR. Amen

 

2013

BRU 59/13
die GRETCHENfrage

 
BRU 58/13
RECHT und BILLIG!?

 

2012

BRU 57/12
MISCHEN (IM)POSSIBLE

 
BRU 56/12
BIS HIERHER
... UND NOCH WEITER?

 

2011

BRU 55/11
>>GEHT NICHT<<
GIBT'S NICHT

 
BRU 54/11
Abefahren?

 

2010

BRU 53/10
BASICS des Christentums

 
BRU 52/10
Zum ökumenischen Kirchentag: ein Heft

 

2009

BRU 51/09
richtich
wichtich

 
BRU 50/09
Zahltag

 
BRU 49/09
Beute machen

 
BRU 48/09
Sünde

 

2008

BRU 47/08
Einen Oscar für: GOTT

 

2007

BRU 46/07
Irrgarten oder Labyrinth?
Kompetenzorientierung im Religionsunterricht

 
BRU 45/07
Thema: Ehre

 

2006

BRU 44/06
Thema: Medien

 

2005

BRU 43/05
Thema: Todsicher

 
BRU 42/05
Lernlust

 

2004

BRU 41/04
Thema: Schmerz

 
BRU 40/04
Thema: Wurzeln und Flügel

 

2003

BRU 39/03
Thema "Konsum": Born to shop?

 
BRU 38/03
Macht - Ohnmacht

 

2002

BRU 37/02
Schön hässlich

 
BRU 36/02
Essen und Trinken

 

2001

BRU 35/01
Feste feiern

 
BRU 34/01
Auferstehung

 

2000

BRU 33/00
Zärtlichkeit

 
BRU 32/00
Lachen

 

1999

BRU 31/99
Regieanweisungen für Aufbruchwillige

 
BRU 30/99
Geld

 
BRU 40/2004 - Thema: Wurzeln und Flügel

BRU 40/2004
Magazin für den Religionsunterricht an Berufsbildenden Schulen

Thema: Wurzeln und Flügel



 
Gesellschaft für Religionspädagogik e.V. Villigst
ISSN 0178-3203

2004
44 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
8.00 Euro
 

Bestellen per eMail
Zu diesem Heft

Dieses Heft ist in Zusammenarbeit mit dem RPI Neudietendorf entstanden. Dr. Klaus Ziller, Jutta Elster, Dörte Münch, unterstützt von Silke Rosenthal und Darius Dunker, und Heike Prell haben daran mitgearbeitet. Aus dem Themenbereich des Lehrplans in Thüringen war: "Heimat" ausgewählt worden. Dies schien uns allen etwas eindimensional. Da brachte uns das -angebliche - Zitat von Goethe: "Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel" auf ein breiteres Themenfeld und eine gemeinsame Perspektive. Was sich in den neuen Ländern im Bereich Jugend und Arbeitslosigkeit abspielt, zeigt, was in den anderen Gebieten noch auf uns zukommt. Die Abwanderung der Menschen ist das gravierendste Problem. Eine Kernfrage dabei: Wurzeln oder Flügel? Eine schmerzliche Entscheidung für alle Betroffenen. Das "Fliegen" aber erweist sich dabei auch nicht immer als problemlos.
Gerade unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem "Osten" wollten keine spezielle "Ostperspektive" für das Heft, sondern die gemeinsame Orientierung angesichts eines gemeinsamen Schicksals in Deutschland und der globalen Be-mächtigungsstrategien. Denn nach der Abwanderung der Menschen kommt die weitere Abwanderung der Arbeitsplätze. Und das bei steigender Produktivität und zunehmendem Wohlstand für Wenige.
In den Krisen des Lebens werden "Wurzeln" und "Flügel" besonders zum Thema. Die Bemächtigung der Ressourcen der Welt durch die big player wirft uns auf die religiösen und humanen Traditionen zurück.
Aber: Religion wird auch in dem globalen Kampf um Macht und Ressourcen als Legitimation von Gewalteinsatz gebraucht. Privatisierte - fundamentalistische - Religion als Waffe, der die ehemals einflussreichen religiösen Institutionen sowohl im Christentum wie im
Islam nur wenig entgegenzusetzen haben. Dennoch suchen wir in den religiösen Wurzeln Stärkung und Orientierung im Kampf gegen die alles verschlingende Ökonomie und Militärgewalt. Flügel werden selten daraus, aber vielleicht Maßstäbe für gerechtere Verteilung der Ressourcen der Welt. Wie im Großen so im Kleinen. Unsere Schülerinnen und Schüler - und wir selbst — suchen die kleinen Fluchtwelten, in denen wir wenigstens etwas das Gefühl behalten, dass wir noch lebendige Akteure sind: Ichstilisierung, Freunde, Verein, Heimat, Region, Nation ... Gemeinschaft im Kleinen gegen die alles verschlingende Geldvermehrungsrevolution. Politik ist ebenso ohnmächtig wie wir. Ein willkommener Sündenbock statt Aufbruch von unten. Ohne den aber geht's nicht - und nicht ohne uns. Viel Spaß und Erfolg bei Wurzelsuche und Flugübungen.

Dietrich Horstmann

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Zu diesem Heft
Dietrich Horstmann 2

Mythos "Heimat"
Ein Gespräch mit Uwe Gerber 4

Wurzeln und Flügel
Zu wissen, wann und warum es gut ist,
zu bleiben, wann aufzubrechen, ...
Klaus Ziller 9

Wie Abraham den Aufbruch wagen Neue Wege in scheinbar aussichtslosen Situationen suchen
Eine Unterrichtseinheit
Anette Schäfer-Roth 10

Gerüstet für Deutschland
Wie sollten sich Touristen aus England verhalten?
Christoph Driessen 19

Pyrania
Ich fand zwei Dinge auf meinem Weg ... 20

Wurzeln und Flügel
Quiz nach dem Muster:
Wer wird Millionär? 22

Herkunft oder Aufbruch?
Eine Umfrage
Thomas Gießen 24

Anregungen zum methodischen
Umgang mit Sprüche- und
Kurztextsammlungen
Evelyn Schneider 26

Mein Glaube
und der Glaube meiner Vorfahren 30

Gott ist Vater und Mutter für mich
Eine Übung
aus: B. Wilde/K. Vopel 32

Heimat - Ein Test
Heike Prell 34



Kopiervorlagen

Wann ist ein Mensch erwachsen? 28

Aufstehen aus der Bequemlichkeitsfalle? 29

Mail aus Aleppo 36

Könnten sie im Ausland arbeiten? 37

Pilgern — eine Form des Aufbruchs 38

Lebens-Reise-Segen 39




Forum

Ein Name, den man sich merken muß:
Wolfgang Dietrich
Karl-Theo Siebel 40

Traditionsabbruch und BRU
Thomas Gießen 41

Angst um die/vor der
Konfessionalität?
Dieter Böge 42

Neue Arbeitszeitverordnung für
Hamburger Lehrkräfte
Birgit Kuhlmann 42

Rezension von
B.O. Wilde/K.W. Vopel
"Das Credo"
Dietrich Horstmann 43