lehrerbibliothek.de
Aus Liebe zu Paulus? Die Akte Thekla neu aufgerollt
Aus Liebe zu Paulus?
Die Akte Thekla neu aufgerollt




Martin Ebner (Hrsg.)

Katholisches Bibelwerk
EAN: 9783460030640 (ISBN: 3-460-03064-X)
197 Seiten, paperback, 14 x 21cm, 2005

EUR 27,50
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
ZUM THEMA: Die Theklaakten erzählen die Geschichte einer glühenden Paulusverehrerin, die allerdings auf wenig Gegenliebe stößt. Obwohl Thekla bereit ist, alles für Paulus aufzugeben, lässt er sie just dann im Stich, wenn Not am Mann ist. Paulus ein Feigling? Wem der große Völkerapostel Paulus also schon immer suspekt war, der ist bei den Theklaakten an der richtigen Adresse.

In den Theklaakten artikuliert sich eine Gegenstimme zur Verdrängung von Frauen aus der Lehrverantwortung. Gleichzeitig entwirft der Text Konturen eines Integrationsmodells christlicher Gemeinden in paganen Städten.

Das vorliegende Buch bietet eine dynamische Neuübersetzung des Originaltextes sowie Essays zu zentralen Fragestellungen der Theklaakten. Die Untersuchungen der narrativen Strukturen sowie die Verortung im biblischen bzw. hellenistischen Kontext geben Aufschluss über das Milieu der Erzählung und ihrer Entstehungsgeschichte.



AUTOR/INNEN: Martin Ebner ist Professor für Exegese des Neuen Testaments an der Kath.-Theol. Fakultät in Münster. Alle weiteren Autorinnen und Autoren gehören zum Doktorandenkreis des neutestamentlichen Oberseminars in Münster.
Rezension
Das katholische Bibelwerk ist einschlägig bekannt für die Herausgabe seriöser Editionen apokrypher Schriften. Im neutestamentlichen Bereich finden sich insbesondere apokryphe Evangelien und apokryphe Apostelakten. Zu beiden Gattungen gibt der Verlag entsprechende, ähnlich aufgemachte Quellenbände heraus, z.B.: Hans-Josef Klauck, Apokryphe Apostelakten. Eine Einführung. Dort finden sich auch die Thekla-Akten, um die es in diesem hier anzuzeigenden Band aus der Reihe der Stuttgarter Bibelstudien geht. Es handelt sich um das Ergebnis eines Münsteraner Oberseminars zum Thema. Insbesondere wird die These diskutiert, warum Paulus in den Thekla-Akten so überaus feige erscheint und Thekla in einem gefährlichen Augenblick allein läßt - könnte diese Feigheit das Ergebnis eines sekundären Überarbeitungsprozesses sein?

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
I. DER TEXT

Martin Ebner/Markus Lau
Überlieferung, Gliederung und Komposition 1

Übersetzung der Theklaakten 12

II. ESSAYS

Elisabeth Esch / Andreas Leinhäupl-Wilke
Auf die Spur gekommen
Plädoyer für eine leserorientierte Literarkritik 30

Martin Ebner
Sein und Schein auf dem „Königsweg"
Figurenaufstellung und „Einspurung" des Lesers (ActThecl 1-4) 52

Martin Ebner
Paulinische Seligpreisungen à la Thekla
Narrative Relecture der Makarismenreihe in ActThecl 5f 64

Markus Lau
Enthaltsamkeit und Auferstehung
Narrative Auseinandersetzungen in der Paulusschule 80

Michael Kötzel
Thekla und Alexander - oder: Kleider machen Leute
Dramatische Ouvertüre des Antiochia-Zyklus 91

Hildegard Scherer
Haus-Frauen-Geschichten
Die beiden Mutterfiguren in den Theklaakten 110

Hector Sanchez
Paulus nachfolgen - aber wie?
Die Bedeutung des „Hauses" in den Theklaakten 124

Andreas Leinhäupl-Wilke
Vom Einfluss des lebendigen Gottes
Zwei Bekenntnisreden gegen den Strich gelesen 139

Elisabeth Esch
Thekla und die Tiere
oder: Die Zähmung der Widerspenstigen 159

Martin Ebner
Gemeindestrukturen in Exempeln
Eine eindeutig frauenfreundliche Kompromisslösung 180

Literaturverzeichnis 187
Stellenregister 194
Sachregister 196
Übersichtskarte Kleinasien 197