lehrerbibliothek.de
Auf der Suche nach Orientierung im Labyrinth der Ethik
Auf der Suche nach Orientierung im Labyrinth der Ethik




Martin Honecker

Kohlhammer
EAN: 9783170331785 (ISBN: 3-17-033178-7)
184 Seiten, paperback, 16 x 23cm, 2017

EUR 28,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Ethik ist scheinbar etwas Selbstverständliches und Eindeutiges. Bei näherem Hinsehen zeigt sich freilich immer wieder, dass ethische Fragestellungen und Argumentationen in einen Irrgarten, ein Labyrinth führen können. Honecker beleuchtet Problemfelder theologischer Ethik und skizziert Wege durch das Labyrinth. Er erörtert Grundfragen theologischer Ethik und fragt, was evangelische Sozialethik ausmacht und wo sie - zwischen Kirche und Welt - ihren Ort hat. Dabei hängen Pluralismus als unhintergehbares Faktum und die Notwendigkeit von Toleranz in modernen pluralistischen Gesellschaften eng zusammen. Nach einem Blick auf Dietrich Bonhoeffers "Ethik" in heutiger Perspektive widmet sich Honecker abschließend dem Verhältnis von Predigt und Ethik.

Prof. em. Dr. Martin Honecker lehrte Sozialethik und Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn.
Rezension
Dieses Buch erörtert Grundfragen evangelisch-theologischer Ethik: Was sind der Standort und die Aufgaben der Ethik in der evangelischen Theologie? Das Buch geht auf sechs ursprünglich eigenständige Abhandlungen zurück, die u.a. fragen, was evangelische Sozialethik ausmacht, wie Pluralismus und die Notwendigkeit von Toleranz in modernen pluralistischen Gesellschaften zusammenhängen oder einen Blick auf Dietrich Bonhoeffers "Ethik" werfen (vgl. Kap. 5). Dabei begreift der Autor die Ethik durchaus als "Labyrinth", in dem er Orientierung bieten will (Titel). Und in der Tat: Nicht nur die spezifisch christlich-theologische Frage nach dem Verhältnis von Ethik und Dogmatik ist zu klären, auch die verschiedenen Grundtypen ethischer Ansätze und damit verbunden ein ethischer Pluralismus ist zu diskutieren.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7
Einleitung 9

I. Grundfragen theologischer Ethik 23

1. Differenzierungen 23
2. Einteilungen der Ethik 26
3. Das Dilemma theologischer Ethik 29
4. Ethischer Pluralismus 33
5. Anthropologische Voraussetzungen 37
6. Menschenrechte und Menschenwürde 46
7. Normen und Werte 52
8. Quellen von Moral und Ethik 59
9. Der evangelische Glaube als Grund evangelisch-theologischer Ethik 64
10. Verantwortung - die Brücke im Dilemma 68

II. Was ist evangelische Sozialethik? Persönliche Überlegungen 73

1. Die Anfänge evangelischer Sozialethik 73
2. Die Soziallehren von Ernst Troeltsch 78
3. Die Alternative: Ordnungstheologie oder christologische Begründung 83
4. Ansätze zur Überwindung der Alternative 86
5. Theologie der Gesellschaft bei Heinz-Dietrich Wendland 91
6. Bereichsethiken 94
7. Ökumenische Sozialethik 98
8. Katholische Soziallehre 102
9. Evangelische kirchliche Äußerungen zu öffentlichen Themen 105
10. Fazit und offene Fragen 108

III. Evangelische Ethik zwischen Kirche und Welt 115

1. Der Ort evangelischer Ethik zwischen Kirche und Welt 115
2. Die Mehrschichtigkeit des Kirchenverständnisses 116
3. Die Unbestimmtheit und Unklarheit des Wortes Welt 121
4. Evangelische Ethik zwischen Verbindung und Unterscheidung von Kirche und Welt 125
5. Öffentliche Theologie im Kontext evangelischer Ethik 127

IV. Chancen und Risiken von Pluralismus und Toleranz

1. Pluralismus als Realität 133
2. Pluralismus als Thema der Religionstheorie 138
3. Toleranz und Intoleranz 142
4. Ausblick: Benötigt man eine Migrationsethik? 147

V. Dietrich Bonhoeffers Ethik in heutiger Perspektive 149

1. Schwierigkeiten im Umgang mit Bonhoeffer 149
2. Zu Bonhoeffers Lebensweg 151
3. Der Ansatz der „Ethik" 153
4. Mündige Welt und nichtreligiöse Interpretation 160
5. Gegenwärtige Perspektiven 163
Nachtrag 2016 168

VI. Ethik und Predigt. Ethische Themen in der Predigt 171

1. „Ethische Predigt" - ein Randphänomen? 171
2. Das neuzeitliche Verständnis von Ethik 173
3. Ziel und Aufgabe evangelischer Predigt 175
4. Risiken der ethischen Predigt 178
5. Chancen einer evangelischen ethischen Predigt 181