lehrerbibliothek.de
Atlas der erfundenen Orte Die größten Irrtümer und Lügen auf Landkarten
Atlas der erfundenen Orte
Die größten Irrtümer und Lügen auf Landkarten




Edward Brooke-Hitching

Deutscher Taschenbuch Verlag
EAN: 9783423281416 (ISBN: 3-423-28141-3)
255 Seiten, hardcover, 20 x 25cm, Oktober, 2017

EUR 30,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Zu schön, um wahr zu sein



Quer durch die Jahrhunderte haben Kartografen vermeintliche Fakten fein säuberlich festgehalten, und manche dieser Phantome führten ein erstaunlich langes Leben. Warum wurden geografische Orte aufgezeichnet, die es gar nicht gab? Die historischen Karten und großartigen Illustrationen ergeben zusammen mit spannenden Geschichten ein amüsantes Buch zum Blättern, Lernen, Staunen.



"Eine fesselnde Chronik unseres Kampfes mit der Unwissenheit." Literary Review



Edward Brooke-Hitching ist ein preisgekrönter britischer Dokumentarfilmer, der sich vor allem für die exzentrischen Seiten des Lebens interessiert. Der Sohn eines Antiquars arbeitete in einer Eisfabrik, bei mehreren Zeitungen und am Theater, ehe er einen Abschluss in Filmwissenschaft an der University of Exeter machte. Ausgangspunkt für seine Recherche in Sachen geografischer Phantome war eine historische Karte aus dem Fundus der Familie. Er ist ein unverbesserlicher Kartenfreak und lebt in London zwischen staubigen alten Büchern.
Rezension
Möchten auch Sie gerne einmal auf Entdeckungsreisen mitfahren?

Gerne!
Das kurzweilige Werk von Edward Brooke-Hitching nimmt Sie mit auf die Abenteuerreise durch mehrere Jahrhunderte. Im "Atlas der erfundenen Orte" werden 58 kartografische Highlights vorgestellt.
Diese Orte stellen Irrtümer (oder auch Lügen) auf den Landkarten der damaligen Zeit dar und sie fristeten ein erstaunlich langes Dasein.

Spannend und kurzweilig zugleich weckt Brooke-Hitchiung das Interesse der Leser an den geografischen "Fakes". Gleichgültig ob man nun das Ganze eher akademisch betrachten möchte, dem eigenen geografischen bzw. historischem Interesse geschuldet inspiziert, oder einfach nur aus Spaß an der Freud´: Jeder kommt auf seine Kosten in diesem Kabinett der Kuriositäten.

Der Autor schildert das seinerzeit vorhandene Wissen über die "Weltkarte" und wie es zu den entsprechenden Ergänzungen in der historischen Kartografie kam. Eine gewisse Logik gab es immer, wenn gleich auch immer wieder der Wunsch der Vater des Gedankens war, der schließlich auf den damaligen Landkarten unserer Erde landete.

"...ein amüsantes Buch zum Blättern, Lernen und Staunen..." wird versprochen - Dies Versprechen wird eingelöst!

Für jeden historisch und geografisch interessierten "Entdecker" ist dies wunderschön gestaltete Buch ein echter Gewinn!

Dietmar Langusch, Lehrerbibliothek
Verlagsinfo
Atlas der erfundenen Orte

Die größten Irrtümer und Lügen auf Landkarten
Zu schön, um wahr zu sein

Kalifornien als Insel, versunkene Königreiche und das irdische Paradies – diese und andere gefühlten Fakten haben Kartografen quer durch die Jahrhunderte fein säuberlich in ihren Atlanten festgehalten. Dabei hatten manche dieser Phantome ein erstaunlich langes Leben. Nach einer im 17. Jahrhundert der Phantasie entsprungenen Insel im Golf von Mexiko etwa hat man bis 2009 gesucht. Dann gab man sich geschlagen. Wo nahm der Irrglaube seinen Anfang? Warum wurden geografische Orte aufgezeichnet, die es gar nicht gab? Und was faszinierte die Menschen an all den bizarren Geschichten und Gestalten? Die hier vorgestellten historischen Karten präsentieren neben mancher tatsächlichen Entdeckung von Reisenden und Forschern vor allem Erfindungen und Irrtümer. Zusammen mit spannenden Begleittexten ergeben sie ein amüsantes Buch zum Blättern, Staunen und Wundern.
Inhaltsverzeichnis
INHALT

Einleitung 8
Die Straße von Anián 12
Antilia 18
Atlantis 24
Aurora-Inseln 30
Australiens Binnenmeer 34
Bermeja 38
Bradley Land 42
Buss 46
Ciudad de los Césares 50
Die Seeungeheuer der Carta Marina 54 Die Insel Kalifornien 64
Die Kassiteriden 68
Crocker Land 70
Croker Mountains 76
Davis Land 80
Die Dämoneninsel 84
Dougherty Island 88
Das irdische Paradies 92
El Dorado 98
Die Erde ist eine Scheibe 102 Fonseca 106
Formosa nach George Psalmanazar 110 Fusang 114
Gamaland und Compagniesland 118 Hvítramannaland 122
La Rivière longue de l’Ouest 124 Groclant 128
Hy Brasil 130
Java la Grande 134
Juan de Lisboa 140
Die verlorene Stadt in der Kalahari 142 Die Kong-Berge 146
Korea als Insel 150
Lemuria und Mu, die verlorenen Kontinente 152
Das Maria-Theresa-Riff 156
Mayda 158
Die Mondberge 162
Die Entdeckungen des Benjamin Morrell 166 Norumbega 170
Die Geschöpfe des Liber Chronicarum
aus Nürnberg 174
Die Riesen von Patagonien 182
Pepys Island 186
Das Fürstentum Poyais 190
Das Königreich des Priesters Johannes 194 Das Rhipaengebirge 198
Der Magnetberg 200
Sankt-Brendan-Insel 202
Sandy Island/Île de Sable 206
Sannikow-Land 208
Satanazes 210
Saxemberg 212
Das Westmeer 216
Taprobana 220
Terra Australis 224
Thule 230
Vineta 234
Wak-Wak 238
Die Phantome der Zeno-Karte 240 Auswahlbibliografie  246
Register 248
Danksagung 255
Bildnachweis 255