lehrerbibliothek.de
Aspekte der Religionswissenschaft Universitätsvorlesung Sommersemester 2007
Aspekte der Religionswissenschaft
Universitätsvorlesung Sommersemester 2007




Richard Faber, Susanne Lanwerd (Hrsg.)

Königshausen & Neumann Verlag
EAN: 9783826040061 (ISBN: 3-8260-4006-6)
312 Seiten, paperback, 16 x 24cm, 2009

EUR 38,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Der vorliegende Band präsentiert und analysiert nicht einzelne Religionen, sondern verschiedene soziokulturelle Dimensionen von Religion(en) und die ihnen entsprechenden wissenschaftlichen Zugriffe, samt ihrer Selbstreflexion. Die in den Beiträgen behandelten Gegenstände nehmen nach Möglichkeit aktuelle Bezüge auf. Darüber hinaus erweisen sich stets auch historische Gegenstände per analogiam oder via Verfremdung als manchmal sogar tagespolitisch relevant.

„Unsere konkrete Utopie", so die Herausgeber, „sieht Religionswissenschaft nicht zuletzt als Clearing-Stelle fächerübergreifender Religionsforschung und -lehre".
Rezension
Religion "boomt" - aber eine eigentliche Religionswissenschaft existiert nicht; denn die wenigen religionswissenschaftlichen Lehrstühle gehören zumeist theologisch und d.h. kirchenabhängigen Fakultäten an. Religionsforschung aber hat längst auch eine ethnologische, historische, philologische, philosophische, psychologische und soziologische Dimension - und keineswegs nur eine theologische. Religionsgeschichte ist - selbst in Europa - weitaus mehr als nur Christentums- oder gar Kirchengeschichte. Kurz: Es bedürfte dringend einer ausdifferenzierten und interdisziplinären Religionswissenschaft. Die hier dokumentierte universitäre Ringvorlesung zeigt exemplarisch den Aspektreichtum einer umfassenden Religionswissenschaft auf.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Kurzinhalt: S. Lanwerd: Religionswissenschaft und Geschlechterforschung. Zu Bildern religiöser Differenz – C. Auffarth: Europäische Religionsgeschichte - ein kulturwissenschaftliches Projekt – M. Droege: Religionswissenschaft und Religionsjurisprudenz. Ein Versuch über blinde Flecken der disziplindifferenzierten Wissenschaften – D. Elm von der Osten: ‚Vidimus, accepit fabula prisca fidem‘: Zur Theatralisierung mythologischer Erzählungen und religiöser Riten in der römischen Kaiserzeit – R. Faber: Exemplarisches zur Religionsliteraturwissenschaft – R. Faber: Religionspolitologie oder: Was heißt Theokratie? – H. Frübis: Religion und Nation. Bildkünstlerische Konzeptionen der jüdischen Emanzipationsgeschichte – B. Gladigow: Religionsökonomie: Zwischen Gütertausch und Gratifikation – S. Heine: Religionspsychologie. Zum Profil einer jungen Disziplin – H. Mohr: Auf der Suche nach der Religionsmedienwissenschaft oder: Wie die audiovisuellen Medien unser heutiges Bild von Religion verändern – A. Reuter: Religion - Identitätsressource von Migranten? Eine religionssoziologische Studie – J. Rüpke: Gibt es „systematische Religionswissenschaft“? Eine historische Lektüre – W. Schiffauer: Zur Spiritualität von Arbeitermoscheen. Eine religionsethnologische Fallstudie – R. Schlesier: Passagen und Sackgassen. Zur Wissenschaftsgeschichte der antiken griechischen Religion – W. Stegemann: Religionsphilologie zwischen Exegese und Konstruktion. Das Beispiel der Bibelwissenschaft – L. Wilkens: LER, Ethik und Religionsunterricht in der religionspädagogischen Diskussion – H. Zinser: Individuelle Religion, Polyreligiosität und der Markt der Religionen. Überlegungen zur Religionszeitgeschichte Die Herausgeber Richard Faber ist Privatdozent für Soziologie (der Literatur) an der FU Berlin. Prof. Dr. Susanne Lanwerd, Dozentin für Religions- und Kulturwissenschaft an der Freien Universität Berlin.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

Susanne Lanwerd (Berlin/Basel)
Religionswissenschaft und Geschlechterforschung. Zu Bildern religiöser Differenz 11

Christoph Auffarth (Bremen)
Europäische Religionsgeschichte - ein kulturwissenschaftliches Projekt 29

Michael Droege (Speyer)
Religionswissenschaft und Religionsjurisprudenz.
Ein Versuch über blinde Flecken der disziplindifferenzierten Wissenschaften 49

Dorothee Elm von der Osten (Freiburg)
,Vidimus, accepit fabula prisca fidem':
Zur Theatralisierung mythologischer Erzählungen und religiöser Riten in der römischen Kaiserzeit 63

Richard Faber (Berlin)
Exemplarisches zur Religionsliteraturwissenschaft 77

Richard Faber (Berlin)
Religionspolitologie oder: Was heißt Theokratie? 93

Hilla Frübis (Berlin/Frankfurt am Main)
Religion und Nation. Bildkünstlerische Konzeptionen der jüdischen Emanzipationsgeschichte 113

Burkhard Gladigow (Tübingen)
Religionsökonomie: Zwischen Gütertausch und Gratifikation 129

Susanne Heine (Wien)
Religionspsychologie. Zum Profil einer jungen Disziplin 141

Hubert Mohr (Basel)
Auf der Suche nach der Religionsmedienwissenschaft oder:
Wie die audiovisuellen Medien unser heutiges Bild von Religion verändern 159

Astrid Reuter (Erfurt)
Religion - Identitätsressource von Migranten? Eine religionssoziologische Studie 183

Jörg Rüpke (Erfurt)
Gibt es „systematische Religionswissenschaft"? Eine historische Lektüre 205

Werner Schiffauer (Frankfurt an der Oder)
Zur Spiritualität von Arbeitermoscheen. Eine religionsethnologische Fallstudie 219

Renate Schlesier (Berlin)
Passagen und Sackgassen.
Zur Wissenschaftsgeschichte der antiken griechischen Religion 237

Wolfgang Stegemann (Neuendettelsau)
Religionsphilologie zwischen Exegese und Konstruktion. Das Beispiel der Bibelwissenschaft 251

Lorenz Wilkens (Berlin)
LER, Ethik und Religionsunterricht in der religionspädagogischen Diskussion 275

Hartmut Zinser (Berlin)
Individuelle Religion, Polyreligiosität und der Markt der Religionen. Überlegungen zur Religionszeitgeschichte 293