lehrerbibliothek.de
Architekturführer Dessau-Wörlitz
Architekturführer Dessau-Wörlitz




Stiftung Bauhaus Dessau, Kulturstiftung Dessau Wörlitz (Hrsg.)

Dom Publishers
EAN: 9783869223704 (ISBN: 3-86922-370-7)
240 Seiten, paperback, 13 x 25cm, November, 2016, 400 Abbildungen, Softcover Abbild

EUR 28,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
In diesem ersten umfassenden Architekturführer von Dessau-Roßlau und Wörlitz, herausgegeben von der Stiftung Bauhaus Dessau und der Kulturstiftung Dessau Wörlitz, werden über 120 Bauten und landschaftliche Räume sachkundig und mit viel Liebe zum Detail vorgestellt. Es ergibt sich das differenzierte Gesamtbild einer Region, die nicht nur an ihr reiches kulturelles und historisches Erbe anknüpft, sondern auch in die Zukunft plant und Neues wagt.

Mit dem Dessau-Wörlitzer Gartenreich und dem Bauhaus-Ensemble verfügen die Stadt Dessau-Roßlau und ihr Umland über zwei UNESCO-Welterbestätten, deren bauliche, städtische und landschaftliche Objekte und Räume weit über die Region hinausstrahlen und international eine nachhaltige Wirkung gezeitigt haben. Darüber hinaus gibt es in ­Dessau und Umgebung jedoch ­viele weitere beachtenswerte historische und zeitgenössische Bauten. Als Residenz der Fürsten und Herzöge von Anhalt in der Zeit der Aufklärung ein ­geistig-kulturelles Zentrum von europäischem Rang, entwickelte sich die Stadt ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum bedeutenden Industriestandort. Heute ist Dessaus architektonisches Bild von Gegensätzen gekennzeichnet: Neben sanierten historischen Bauwerken und standardisierten so­zialistischen Wohnbauten finden sich experimentelle Umbauprojekte und anspruchsvolle Neuplanungen.
Rezension
Mit dem Dessau-Wörlitzer Gartenreich und dem Bauhaus-Ensemble verfügen die Stadt Dessau-Roßlau und ihr Umland über zwei UNESCO-Welterbestätten. Darüber hinaus gibt es in Dessau und Umgebung jedoch viele weitere beachtenswerte historische und zeitgenössische Bauten. Dessau mag heute ein kleiner Fleck auf der Landkarte sein, doch für die Entwicklung des Neuen Bauens gingen von der Bauhaus-Stadt wichtige Impulse aus. Das Gartenreich Dessau-Wörlitz und das Bauhaus haben nicht nur unübersehbar bauliche, städtische und landschaftliche Objekte und Räume hinterlassen, sondern ein damit verbundenes geistiges Erbe, das nachhaltig in die Welt hinein wirkt und nicht zuletzt die touristische Attraktion der Stadt und ihrer Umgebung ausmacht. Doch lässt sich Dessau nicht nur auf Bauhaus und Gartenkunst reduzieren. In diesem ersten umfassenden Architekturführer Dessau/Wörlitz, herausgegeben von der Stiftung Bauhaus Dessau und der Kulturstiftung Dessau Wörlitz, werden über 120 Bauten und landschaftliche Räume der über 800 Jahre alten Stadt sachkundig und mit viel Liebe zum Detail vorgestellt. Kundige Beiträge zur Baugeschichte Dessaus vom Klassizismus über das Gartenreich bis zur Industrialisierung, der Stadtplanung nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und nach 1990 führen in den Gesamtkontext ein.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Mehr als Gartenreich und Bauhaus 6
Erdmannsdorff und der deutsche Frühklassizismus 13
Die Gartenkunst des Gartenreichs 17
Spätklassizismus in Dessau und Roßtau: Pozzi und Bandhauer 19
Dessau als Junkersstadt 24
Das Bauhaus in Dessau 1925-1932 26
Bauen unter der NS-Herrschaft 28
Stadtplanung und Architektur in Dessau 1945-1990 32
Stadtumbau nach 1990 34

1 Dessau-Zentrum 36
2 Dessau-Ziebigk 86
3 Dessau-Nord und Roßlau 116
4 Dessau-Süd 136
5 Dessau-West, Großkühnau und Mosigkau 162
6 Dessau-Waldersee, Vockerode und Ferropotis 174
7 Oranienbaum, Wörlitz und Riesigk 196

Karten 224
Register 242
Autoren 247