lehrerbibliothek.de
Alter und Altern als Herausforderung
Alter und Altern als Herausforderung




Karl Gabriel, Willi Jäger, Gregor Maria Hoff (Hrsg.)

Verlag Karl Alber
EAN: 9783495484531 (ISBN: 3-495-48453-1)
344 Seiten, hardcover, 15 x 22cm, 2011

EUR 29,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Grenzfragen Band 35

Alber
Rezension
Im Jahr 2050 werden allein in China so viele über 65-Jährige leben wie heute auf der ganzen Welt und die Zahl der Älteren wird erstmals in der Menschheitsgeschichte größer sein als die Zahl der Kinder: Diese demographische Entwicklung belegt die Dramatik und die Problematik von "Alter und Altern als Herausforderung" (Buchtitel), die hier in vier Dimensionen (vgl. Inhaltsverzeichnis) interdisziplinär beleuchtet wird: biologische und medizinische Aspekte, psychologische Dimensionen, gesellschaftlich-kulturelle Faktoren und schließlich philosophisch-theologische Deutungsperspektiven des Alters und Alterns in der Gegenwartsgesellschaft. Dabei werden verschiedene Problemfelder abgearbeitet: Was ist Alter? Sinndeutung des Alter(n)s, Verhältnis Alter - Krankheit, Altersdiskriminierung und Projekte der Lebensverlängerung.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Die demographische Entwicklung stellt unsere Gesellschaft vor die Herausforderung, den Umgang mit Alter und Alterungsprozessen neu zu bestimmen. Die damit verbundenen sozialen und ökonomischen, aber auch politischen und religiösen Fragen machen sich an komplexen Zugängen zur Altersproblematik fest.
Der vorliegende Band vermittelt in vier Arbeitsgängen biologische und medizinische Aspekte, psychologische Dimensionen, gesellschaftlich-kulturelle Faktoren und schließlich philosophisch-theologische Deutungsperspektiven des Alters und Alterns in der Gegenwartsgesellschaft. Biologie und Medizin, Psychologie und Soziologie, Städtebau und Religionswissenschaft, Philosophie und Theologie entwerfen ein komplexes Informations- und Diskussionsszenario.

Mit Beiträgen von Eva Birkenstock, Klaus Borchard, Johannes Dichgans, Christina Ding-Greiner, Ulrich Feeser-Lichterfeld, Ingo Füsgen, Karl Gabriel, Ludger Honnefelder, Andreas Kruse, Stefan F. Lichtenthaler, Claude Ozankom und Eberhard Schockenhoff.

Autoreninfo:
Prof. Dr. Dr. Karl Gabriel (geb. 1943), Professor für Christliche Sozialwissenschaften an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, ist promovierter Soziologe (Bielefeld) und habilitierter Theologe (Würzburg). Seit 1998 ist er Professor für Christliche Sozialwissenschaften an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Direktor des gleichnamigen Instituts. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Christlichen Sozialethik und der Christentums-, Religions- und Kirchensoziologie.

Willi Jäger ist emeritierter Professor für angewandte Mathematik and der Universität Heidelberg. Im Jahre 2004 gründete er zusammen mit Bert Sakmann das erste deutsche Zentrum für Modellierung und Simulation in den Biowissenschaften (BIOMS).

Gregor Maria Hoff ist Professor für Fundamentaltheologie und Ökumenische Theologie an der Universität Salzburg.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 7

I Biologische und medizinische Aspekte

Alter und Altern aus biologischer Perspektive 21
Johannes Dichgans

Altern aus der Perspektive der Alzheimer Forschung 49
Stefan F. Lichtenthaler

Umgang der Medizin mit Alter und Altern 59
Ingo Füsgen

II Psychologische Dimensionen

Altersbilder in anderen Kulturen 91
Andreas Kruse

Herausforderungen der vierten Lebensphase 125
Christina Ding-Greiner

III Gesellschaftlich-kulturelle Faktoren

Veränderungen in der gesellschaftlichen Definition von Alter 149
Karl Gabriel

Alter und Altern im interkulturellen Vergleich: Das Beispiel Schwarzafrikas 177
Claude Ozankom

Leben und Wohnen im Alter 193
Klaus Borchard

IV. Philosophische und theologische Deutungsperspektiven

Alter und Altern philosophisch. Zwischen Zentralität und Marginalität, Erfüllung und Angst 219
Eva Birkenstock

Alter und Altern in den Biowissenschaften: Erwartungen und Ziele, Grenzen und Folgelasten
in philosophischer Sicht 253
Ludger Honnefelder

Lebenszyklus und Lebensverlängerung. Das sich wandelnde Altern und die Herausforderung der Theologie 267
Ulrich Feeser-Lichterfeld

Glaube und Lebensdeutung im Alter - eine theologische Perspektive 291
Eberhard Schockenhoff