» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
Religionspädagogische Beiträge

Übersicht

Impressum

2017

RPB 77/17
Konfessionell-kooperativer RU
Hamburger Modell
AKRK-Kongress 2016
Religionspädagogische Krisensemantik
Holistic Religious Education

 
RPB 76/17
Reformationsjubiläum
RU in der Berufsschule
Rationalität des Glaubens
Performatives Lernen
Religiöse Elementarbildung

 

2016

RPB 75/16
Bibeldidaktik
Jugendbibel
Enzyklika Laudato si‘
Moscheekatechese
Digital Media

 
RPB 74/16
Katholische Erwachsenenbildung
Schulpastoral/Schulseelsorge
Biografisches Lernen
Professionalisierung der RL-Bildung
Inklusion und Heterogenität

 

2015

RPB 73/15
Religiöse Stile
Konzeptorientierung
Religiositätsbildung
Wunderdidaktik
Hattie-Studie

 
RPB 72/15
 

2014

RPB 71/14
40 Jahre Synodenbeschluß
Inklusion
Beobachten oder bezeugen?
Öffentliche Religionspädagogik
Sinus-Studien

 

2013

RPB 70/13
Bildungsgerechtigkeit
Kinder- und Jugendtheologie
Christologiedidaktik
Entkonfessionalisierung und RU
Kirchenraumpädagogik

 
RPB 69/13
Elementarpädagogik
Konstruktivismus
Religiöse Sprache
Security Ethic

 

2012

RPB 68/12
'Im Blickpunkt': Ethisches Lernen

 
RPB 67/12
 

2011

RPB 66/11
Vergessene Zusammenhänge - notwendige Entdeckungen

 
RPB 65/11
'Im Blickpunkt': Empirische Religionspädagogik

 

2010

RPB 64/10
‘Im Blickpunkt’: Evaluation und Leistungsbewertung im Religionsunterricht

 

2009

RPB 62/09
Kognition - Ästhetik - Praxis

 
RPB 63/09
 

2008

RPB 61/08
‘Im Blickpunkt’: Ästhetische Religionspädagogik

 
RPB 60/08
 

2007

RPB 59/07
 
RPB 58/07
Religion in schulischen Lernprozessen zur Geltung bringen

 

2006

RPB 57/06
 
RPB 56/06
Religionspädagogik jenseits des Religionsunterrichts

 

2005

RPB 54/05
 
RPB 55/05
 

2004

RPB 53/04
Im Blickpunkt: Standards und Evaluationen religiöser Bildung

 
RPB 52/04
 

2003

RPB 51/03
Wissenschaftstheorie der Religionspädagogik

 
RPB 50/03
Wozu heute religiöse Bildung?

 

2002

RPB 49/02
Im Blickpunkt: Bibeldidaktik

 
RPB 48/02
 

2001

RPB 46/01
Religionspädagogik im Kontext heutiger Gesellschaft

 
RPB 47/01
 
Religionspädagogische Beiträge 77/2017 - Konfessionell-kooperativer RU Hamburger Modell AKRK-Kongress 2016 Religionspädagogische Krisensemantik Holistic Religious Education

Religionspädagogische Beiträge 77/2017

Konfessionell-kooperativer RU
Hamburger Modell
AKRK-Kongress 2016
Religionspädagogische Krisensemantik
Holistic Religious Education



 
Arbeitsgemeinschaft Katholische Religionspädagogik und Katechetik
ISSN 0173-0339

2017
168 Seiten, paperback, 15 x 21 cm
 
13.00 Euro
 

Bestellen per eMail
Ulrich Kropac / Georg Langenhorst

Im Zentrum des vorliegenden Heftes der Religionspädagogischen Beiträge steht die
Dokumentation des jüngsten, vom 09. – 11. September 2016 veranstalteten
Gesamtkongresses der AKRK. Das im zweijährigen Turnus stattfindende, dieses Mal in
Leitershofen verortete Treffen widmete sich dem Thema „Rendezvous mit der Realität“. Wo
und wie stellt sich die gegenwärtige Religionspädagogik den Herausforderungen der
Gegenwart? Wie konkret werden dabei die gesellschaftlichen und (bildungs-)politischen
Bedingungen berücksichtigt und konzeptionell fruchtbar gemacht? Unter diesen Leitfragen
erfolgte eine pointierte Bestandsaufnahme des aktuellen religionspädagogischen Diskurses.
Die drei in der Rubrik „Religionspädagogik diskursiv“ dokumentierten Grundsatzreferate –
zum Teil bewusst im mündlichen Duktus gehalten und auch so abgedruckt – leuchten das
Feld in unterschiedlichen Perspektiven aus. Bernd Schröder richtet den Blick auf die
Wahrnehmungen und Herausforderungen angesichts der Phänomene von steigender
Konfessionslosigkeit und Religionspluralität. Rudolf Englerts Beitrag spielt die nicht nur bei
Studierenden zu beobachtende Tendenz in den Blick, ‚Aufklärung‘ entweder zunehmend
kritischer zu sehen oder aber deren Ansprüche unbewusst völlig zu nivellieren. Welche
Bedeutung kann religiöse, dem Aufklärungsanspruch essentiell verpflichtete Bildung jedoch
haben, wenn die zugrundeliegende, bislang die im Tagungstitel aufgerufene „Realität“
weitgehend unhinterfragt vorausgesetzte Basis zusehends an Plausibilität verliert? Regina
Polak konkretisiert durch die engagierte Anfrage, welche Herausforderungen sich den
Kirchen und der religiösen Bildung durch das aktuelle Phänomen der Migration stellen. Sie
wendet den Blick dabei weg von einer reinen Problemwahrnehmung hin zu einer biblisch
begründeten Chancenerhellung. Anschließend an diese drei Beiträge bilanzieren Annegret
Reese-Schnitker und Hans Mendl den Kongress mit subjektiven Schwerpunktsetzungen.
Ein neuer Rekord: Siebzehn Nachwuchswissenschaftler/- innen präsentierten in Leitershofen
auf Postern ihre aktuellen Qualifikationsprojekte. Fünf davon werden in dieser Ausgabe der
Religionspädagogischen Beitrage vorgestellt. Als Auswahlkriterium wurde festgesetzt, dass
bei einem Projekt klare Ergebnisperspektiven erkennbar sind und es nicht bereits in den
Religionspädagogischen Beitragen oder anderswo in ähnlicher Weise vorgestellt wurde. Die
jetzt schon gewährten Einblicke zeigen die Vielfalt aktueller religionspädagogischer
Nachwuchsforschung auf und wecken Vorfreude auf die Lektüre der dann abgeschlossenen
Studien.
Umrahmt werden die Aufsätze zum AKRK-Kongress von Beiträgen in den klassischen
Rubriken dieser Zeitschrift. Konstantin Lindner unterzieht in „Religionspädagogik pointiert“
das im Herbst 2016 veröffentlichte neue Bischofswort über „Die Zukunft des konfessionellen
Religionsunterrichts“ nicht nur einer bilanzierenden Lektüre, sondern auch einer kritischen
Sichtung im Blick auf künftige Perspektiven.
Die Sparte „Religionspädagogik kontrovers“ rückt das gerade in den gegenwärtigen
Diskursen häufig vehement umstrittene „Hamburger Modell“ – de facto ein pluriformes
Modell in ständiger Weiterentwicklung – in den Mittelpunkt. Eine eher zustimmende
(gleichwohl differenzierte) Darstellung stammt von Thorsten Knauth, eine eher skeptische
(ebenfalls differenzierende) von Clauß Peter Sajak. Von beiden Beiträgen aus lassen sich
die gegenwärtigen Entwicklungen in Hamburg – und über Hamburg hinaus – auf
kompetenter Basis wahrnehmen und einschätzen.
Für die Rubrik „Religionspädagogik aktuell“ bleibt in diesem Heft nur Raum für einen Beitrag.
Stefan Altmeyers hier abgedruckte Antrittsvorlesung in Mainz rückt den auch
religionspädagogisch vielbeschworenen Begriff der „Krise“ in den Mittelpunkt und unterzieht

ihn einer ‚kritischen‘ Sichtung, die seine Zentralstellung hinterfragt und für eine künftig
sparsame und differenzierte Verwendung plädiert.
In jedem Herbstheft der Religionspädagogischen Beitrage findet sich die von Ulrich Riegel
verantwortete Rubrik „Religionspädagogik international“. So auch dieses Mal. Der im
norwegischen Trondheim lehrende Sturla Sagberg untersucht – angeregt von Erfahrungen
im religiösen Elementarbereich – die Frage, ob und inwiefern sich religiöse Erziehung als
‚ganzheitliches‘, „holistisches“ Programm versteht, oder letztlich nur ein Stückwerk aus
unterschiedlichen Fragmenten bleibt.
Den Abschluss dieser Ausgabe der Religionspädagogischen Beiträge bildet wie stets die
Anzeige von religionspädagogischen Publikationen jüngeren und jüngsten Datums, die in
sorgfältig erstellten Rezensionen den Leserinnen und Lesern vorgestellt und kritisch
diskutiert werden.

Inhaltsverzeichnis

Editorial
Religionspädagogik



POINTIERT

Zukunftsfähig dank erweiterter Kooperation?
Schlaglichter auf das Bischofswort „Die Zukunft des konfessionellen Religionsunterrichts“ 5
Konstantin Lindner




Religionspädagogik KONTROVERS

Dialogischer Religionsunterricht für alle
Kontext, Konzeption und Perspektiven 15
Thorsten Knauth

Ist der ‚Religionsunterricht für alle‘ die Lösung?
Kritische Anfragen an einen neuen alten religionspädagogischen Hoffnungsträger 25
Clauß Peter Sajak



Religionspädagogik DISKURSIV

Religionspädagogik angesichts von Konfessionslosigkeit und Religionspluralität
Wahrnehmungen und Herausforderungen 35
Bernd Schröder

Zur gegenwärtigen Unlust an Aufklärung
Höchst ergänzungsbedürftige und ziemlich holzschnittartige Überlegungen zum Stichwort
‚Aufklärungsskepsis‘ 45
Rudolf Englert

Phänomen Migration
Aktuelle Herausforderungen 53
Regina Polak

„Rendezvous mit der Realität?“
Zwei Rückblicke auf die Jahrestagung der AKRK 2016 65
Annegret Reese-Schnitker / Hans Mendl

„Das fand ich wirklich ungerecht!“
Eine empirisch-religionspädagogische Studie zu jugendlichen Ungerechtigkeitserfahrungen im Kontext ethisch-religiöser Bildung 71
Christina Hofmann

Erlebnispädagogik und religiöse Bildung
Diskursanalytische Verortungen und religionspädagogische Herausforderungen 75
Florian Brustkern

Tanz in religiösen Bildungsprozessen
Leibliches Lernen im Kontext einer performativen Religionspädagogik 79
Anne Frenk

Gott im Religionsbuch der Sekundarstufe I 83
Volker Glunz

Theodizee-Lösungsansätze mit fremd-biographischen Leidsituationen zusammendenken
Fachdidaktische Entwicklungsforschung zum Thema Theodizee in der Sekundarstufe II 86
Nicole Blanik



Religionspädagogik AKTUELL

Abschied von der Krise
Für einen neuen religionspädagogischen Blick auf die Gegenwart 91
Stefan Altmeyer



Religionspädagogik INTERNATIONAL

Holistic Religious Education or bits and pieces?
The task of religious education in fragmented frameworks 103
Sturla Sagberg



REZENSIONEN 113