» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 6/2017 - Dämonenglaube

:inReligion 6/2017

Dämonenglaube

Die EntMACHTung böser Geister


Jahrgangsstufe 7-10

Mit CD-ROM und Online-Arbeitsblatt
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2017
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
18.50 Euro
Für Abonnenten 10,50 Euro
 

Bestellen per eMail
Dämonenglaube - ein aktuelles Thema?

„Man kann“, schrieb der evangelische Theologe Rudolf Bultmann 1941, „nicht elektrisches Licht und Radioapparat benutzen, in Krankheitsfällen moderne medizinische und klinische Mittel in Anspruch nehmen und gleichzeitig an die Geister- und Wunderwelt des Neuen Testaments glauben. Und wer meint, es für seine Person tun zu können, muss sich klarmochen, daß er, wenn er das für die Haltung des christlichen Glaubens erklärt, damit die christliche Verkündigung in der Gegenwart unverständlich und unmöglich macht.“ (Vgl. R. Bultmann, Neues Testament und Mythologie. Das Problem der Entmythologisierung der neutestamentlichen Verkündigung, München/Kaiser 31988, Nachdr. d. 1941 erschienenen Fassung.)

Die bloße Diskussion über Dämonie mag aufgeklärten Menschen gewiss gespenstisch vorkommen. Vielleicht ist man allenfalls peinlich berührt, dass Jesus sich hier auf eine Ebene mit Wundertätern und Exorzisten begibt. Die in Zusammenhang mit Dämonenaustreibungen beschriebenen Phänomene sind doch Krankheiten, meist psychischer Art. Wahrscheinlich kann' vieles davon ganz einfach mit Psychopharmaka medizinisch kuriert werden. Doch stoßen magische Themen nicht nur unter Jugendlichen zunehmend auf großes interesse. So haben bestimmte Musikgenres sich die Motivik aus Dämonen- und Teufelsglauben zum Markenzeichen gemacht. lm Esoterikmarkt gehören beispielsweise Bücher über Dämonen und Engelwesen zu den Verkaufsschla- gern. Mysteıyserien wie beispielsweise „Buffy -im Bann der Dämonen“, Horror- oder Fantasy-Filme, in denen es spukt oder Menschen von Geistern besessen sind, werden zum Kassenhit. Der Blick in die eigenen Reihen mag so manchen Gläubigen verblüffen: Auch die römisch-katholische Kirche übt bis heute exorzistische Rituale aus, die durch das kanonische Recht geregelt werden. Erst 1990 gründete der inzwischen verstorbene Chef-Exorzist Pater Gabriel Amorth die „Internationale Gesellschaft der Exorzisten“. Weltweit sollen indes gut über 300 durch die Kirche ausgebildete Exorzisten den Kampf gegen Satan aufgenommen haben. Schwerpunkte dieser Ausgabe Es scheint heute mehr denn vor 30 Jahren „die Erde gleichermaßen von Engeln, Teufeln und Göttern bewohnt“ zu sein.

Sind die wiederkehrenden Dämonen und Geister als Boten der so viel beschworenen postmodernen Wende zu verstehen - also gleichsam als „radikale Auslieferung an das Irrationale in der Postmoderne“ (Lyotard)? Was ist an den widerspenstigen Dämonen dran? Von diesen und anderen Überlegungen angestoßen beschäftigt sich das Heft mit dem Phänomen der Dämonie und lenkt dabei den Blick auf die Ursprünge christlichen Dämonenglaubens sowie auf aktuelle Exorzismus-Praktiken (der katholischen Kirche).
M1-4 bieten die Möglichkeit, den Erfahrungshorizont, Einstellungen und Wissensstand der Schülerinnen und Schüler zu eruieren.
M4 versteht sich hier als Bindeglied zu den jesuanischen Exorzistentätigkeiten und den entsprechenden neutestamentlichen Überlieferungen (M5-8).
M5 leitet in diachrone Fragestellungen ein, auf die im Experteninterview (M6/1-2) näher eingegangen wird.
M7/1-2 bis M8/1-4 vertiefen die historisch-kritischen Sachkenntnisse, indem die Form, Gattung und Intention der Erzählungen sowie der religionsgeschichtliche Kontext in den Fokus rücken. Anschließend werden die Schülerinnen und Schüler angeleitet, sich auch synchron mit den biblischen Erzählungen zu beschäftigen (M9-12).
M9 bezieht die Bildsprache der Dämonie auf innere Konflikte: Es sind die inneren „Geister“, die einen jeden plagen können.
M12 deutet die Dämonenbefreiung als ein Aufrichten von Menschen. Der Blick mit der Kamera ermöglicht vorab, die Dramaturgie, die Szenenbilder im Text zu entdecken (M10-11) und führt M12 ein.
Eine Twitter-Meldung macht den Sprung ins 21. Jahrhundert: M13/1-2 fragen nach Exorzismus-Praktiken heute.
M14 stellt Thesen zu möglichen Ursachen von Dämonenglauben vor.
M15 wirft den Blick in andere Kulturen und deren Vorstellungen von Dämonen.
M16/l-2 fragen nach der eigentlichen Macht der Dämonie und übertragen den Begriff auf die Ebene z.B. der Politik und Musikkultur.
Zu guter Letzt wollen M17-19 der Lehrkraft und den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, den Lernweg sowie den Lernzuwachs zu reflektieren.

Vordergründig wollen die Materialien den Schülerinnen und Schülern helfen, sich selbst ein Bild zu machen und somit eine fundierte Meinung zu dem Phänomen der Dämonie zu entwickeln. Dabei sollen sie für die Kontextgebundenheit der neutestamentlichen Aussagen über Dämonen, Jesu Exorzismen und die damit verbundene - den Menschen befreiende und den Satan(sglauben) relativierende - Botschaft (Lk 11,20) sensibilisiert werden. Ein persönlicher Bezug zu dem Thema ist z.B. über die Verknüpfungen mit der Lebenswelt der Jugendlichen (Dämonenmotivik in Film und Kunst) und eine psychologische und nicht pathologische Deutung der Dämonie intendiert.

Inhaltsverzeichnis

1. EINFÜHRUNG 1–2

2. DIDAKTISCHE HINWEISE 3–11

3. MATERIALIEN 12–32



Lernstandserhebung

M1/1 Stell dir vor – Szenischer Einstieg über ein Foto. 12
M1/2 Stell dir vor (nur auf der CD-ROM)
M2 Dämonen und böse Geister... – Einstieg über vier Statements. 13
M3/1 Was überschattet dich? – Szenischer Einstieg über eine Fotomontage. 14
M5 Jesus heilt einen Besessenen (Mk 1,21-28) – Gedankenstopplektüre. 18
M6/1 Experteninterview – Prof. Simone Paganini über den Exorzisten Jesus v. Nazareth. 19
M6/2 Experteninterview – s.o. 20
M6/3 Experteninterview (nur auf der CD-ROM)
M7/1 Mk 1,21-28 – Einführung in Grundkenntnisse der Formkritik. 21
M7/2 Mk 1,21-28 – Beschäftigung mit der Intention des biblischen Autors.



Religionsgeschichtliche Parallelen im 1. Jahrhundert 22

M8/1 Blick hinter die Kulissen (nur auf der CD-ROM)
M8/2 Blick hinter die Kulissen (nur auf der CD-ROM)
M8/3 Blick hinter die Kulissen (nur auf der CD-ROM)
M8/4 Blick hinter die Kulissen (nur auf der CD-ROM)



Getriebene Menschen

M9/1 Was treibt dich um? – Bildanalyse. 23
M9/2 Was treibt dich um? (nur auf der CD-ROM)
M10 Verschieden inszeniert (nur auf der CD-ROM)
M11 Blick mit der Kamera in Mk 9,14-29 (nur auf der CD-ROM)
M12 Menschen aufrichten – Kreative Textarbeit/Transfer. 24



Exorzismus und Dämonenglaube

M13/1 Eine Twitter-Meldung – Konfrontation mit der gegenwärtigen Praxis (Exorzismus). 25
M13/2 Eine Twitter-Meldung – Konfrontation mit der gegenwärtigen Praxis (Exorzismus). 26
M14 Ursachen für den Glauben an Dämonen – Wissenschaftl. Statements auswerten. 27
M15 Ein buntes Gemenge (nur auf der CD-ROM)
M16/1 Macht der Dämonie – Unterschiedliche Facetten von Dämonie entdecken. 28
M16/2 Macht der Dämonie – Unterschiedliche Facetten von Dämonie entdecken. 29