» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 8/17
Was ist Religion?

 
inrel 7/17
Heiliger Geist - beflügelt!

 
inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 3/2017 - Über Wunder

:inReligion 3/2017

Über Wunder


Mit CD-ROM und Online-Arbeitsblatt

Jahrgangsstufe 5/6
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2017
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
18.50 Euro
Für Abonnenten 10,50 Euro
 

Bestellen per eMail
Patrick Grasser/Andreas Bolha

Über Wunder


Zur Idee und zum Aufbau dieses Materials
Glauben Sie an Wunder?! Glauben Ihre Schülerinnen und Schüler an Wunder?! Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, wenn wir sie nicht präziser stellen: Glauben Sie an Wunder im Sinne von Durchbrechungen der Naturgesetze, im Sinne von übernatürlichen Vorgängen?! Glauben Sie an Heilungen, glückliche Zufälle, Rettun- gen, das „Wunder von Bern“ und das Glückslos?

Unser naturwissenschaftlich gebildeter Verstand sucht die Klärung: ist es möglich, dass es Ereignisse gibt, die nicht nur nicht zu erklären sind, sondern die ganz plausibel darauf hindeuten, dass die Naturgesetzte außer Kraft gesetzt waren? Dass möglicherweise Gott eingegriffen hat in die physikalische Welt der Dinge? Diese Frage ist eine Frage der Neuzeit. Das Problem, ob es solche Wunder gibt oder nicht, ist kein Problem der Bibel.

In der Bibel- sowohl im AT wie im NT - gibt es viele Geschichten, in denen von Ereignissen erzählt wird, die vom Volk bewundert wurden. im AT werden diese erzählten Geschehnisse (im Hebräischen) als „Zeichen“ und „außerordentliche Erscheinungen“ bezeichnet. lm Griechischen des AT und des NT werden dafür Worte venNen- det, die „Machttaten“ und „Zeichen“ ausdrücken, welche „außerordentliche Erscheinungen“ und „Erstaunliches“ thematisieren.

Heute wird für all diese Bedeutungsvarianten im Deutschen gerne das Wort „Wunder“ generalisierend gebraucht. Doch all diese hebräischen und griechischen Wörter der Bibel meinen nicht das, was wir unter einem „Wunder“ als Aussetzen von Naturgesetzen verstehen. Vielmehr meinen sie damit Bewundernswertes, Erstaunliches, Zeugnisse der Liebe Gottes, Großtaten Gottes: begonnen mit der Tatsache der Weltschöpfung über die Großartigkeit der Tagwerdung nach gefährlicher Nacht, über das Geschenk von Sonnenwärme, Regen, Wachstum und Ernte, über Heilung von Krankheiten bis zu all dem, was uns für unser Leben geschenkt wird, auch wenn wir gerade daran nicht gedacht haben.


Schwerpunkt dieser Ausgabe

Dieses Material soll bei jüngeren Schülerinnen und Schülern (5./6. Klasse) eine Aufmerksamkeit für diese Nuancen der biblischen Sprache wecken und deutlich werden lassen, dass die Menschen der Bibel unter einem Wunder nicht notwendig dasselbe verstanden haben wie wir heute Lebenden.

Dabei wird auf ein behutsames Vorgehen Wert gelegt: Denn Glaubenswissen hat immer eine emotionale Komponente. Es gilt aus unserer Sicht auszuhalten, dass in einer Lerngruppe nicht eindeutig Konsens darüber entsteht, was ein Wunder ausmacht. Vorstellungen als allzu menschlich zu entlarven oder zu „zerschlagen“, an denen Glaubensgewissheit „hängt“, ist verantwortungslos, wenn man die davon Betroffenen mit dem „Schaden“ allein (zurück-)lässt.

Und auch die Autoren haben nach der Beschäftigung mit dem Thema weit mehr Fragen als Antworten gesammelt. Wir erleben dies nicht als verunsichernde Erfahrung, sondern als ergebnisoffenen Lernweg. In diesem Sinne soll das Material zur ernsthaften Reflexion einladen - und den Respekt vor unterschiedlichen Interpretation kultivieren.

Inhaltsverzeichnis

1. EINFÜHRUNG 1–2
2. DIDAKTISCHE HINWEISE 3–10
3. MATERIALIEN 11–32



Was Menschen so alles unter „Wunder“ verstehen

M1 Was Menschen so alles unter „Wunder“ verstehen – Eine WORD-Cloud erstellen. 11
M2 Ein unerwarteter Zufall oder ein übernatürliches Ereignis? – Szenarien einordnen. 12
M3 Hat der Glaube an Wunder immer etwas mit Gott zu tun? – Selbstreflexion. 13


Was biblische Texte von Wundern erzählen

M4/1 Eine Wundererzählung aus dem AT – Bibeltextanalyse. 14
M4/2 Eine Wundererzählung aus dem AT – Exegetische Hintergrundinformation. 15
M5/1 Eine Wundererzählung aus dem NT – Bibeltextanalyse. 18
M5/2 Eine Wundererzählung aus dem NT (nur auf der CD-ROM)
M5/3 Eine Wundererzählung aus dem NT – Adjektive und Nomen zuweisen. 19
M5/4 Eine Wundererzählung aus dem NT (nur auf der CD-ROM)
M6 Welche Arten von Wundern kommen in der Bibel vor? – Bibelstellen zuordnen. 20
M7 Haben Heilige Wunder bewirkt? – Über die Echtheit von Legenden spekulieren. 21
M8 Gibt es auch in anderen Religionen Wunder? 22


Was sich Menschen von Wundern erhoffen

M9/1 „Bitte mach, dass ...!“ – Fotodetails entschlüsseln. 23
M9/2 „Bitte mach, dass ...!“ (Folie 1)
M10/1 Gesund werden mit Gottes Hilfe – Basisinformationen über Lourdes. 24
M10/2 Gesund werden mit Gottes Hilfe (nur auf der CD-ROM)


Wie Menschen Berichte von Wundern wahrnehmen

M11/1 Heilungswunder – Drei Bibeltexte. 25
M11/2 Heilungswunder (Folie 2)
M11/3 Heilungswunder (nur auf der CD-ROM)
M11/4 Heilungswunder (nur auf der CD-ROM)
M11/5 Heilungswunder (nur auf der CD-ROM)
M12/1 ... aus der Sicht eines Menschen zur Zeit Jesu – Gruppenpuzzle. 26
M12/2 ... aus der Sicht eines Menschen, der heute lebt – Gruppenpuzzle. 27
M12/3 ... aus der Sicht eines Wissenschaftlers – Gruppenpuzzle. 28
M12/4 ... aus der Sicht eines gläubigen Menschen – Gruppenpuzzle. 29
M13/1 ... aus der Sicht eines Menschen mit Behinderung (nur auf der CD-ROM)
M13/2 ... aus der Sicht eines Menschen mit Behinderung (nur auf der CD-ROM)
M14 ... aus der Sicht eines Medizin-Kabarettisten – Ein Text wirbt für heils. Selbstbetrug. 30


Wunder - Mut, Fragen offenzulassen!

M15 Müssen alle Menschen das gleiche Verständnis von Wundern haben? 31
M16 Wunder – Mut zu offenen Fragen! – Indiv. Zusammenfassung der Erkenntnisse. 32