» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 2/2017 - Beten

:inReligion 2/2017

Beten

in den Weltreligionen


Evangelisch
Jahrgangsstufe 5/6

Mit CD-Rom und online-Arbeitsblatt
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2017
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
18.50 Euro
Für Abonnenten 10,50 Euro
 

Bestellen per eMail
Zum Inhalt und zur Zielsetzung dieser Ausgabe

Betest du noch? Oder lebst du schon?
Manchmal erscheint das Beten innerhalb aktueller Zusammenhänge und jugendlicher Welten wie von einem anderen Stern. lm Hier und Jetzt findet das Gebet kaum einen Platz.
Nur ein Relikt aus anderen Welten und Zeiten? Diese Unterrichtsmaterialien wollen Schülerinnen und Schülern Zugänge anbieten, die einen neuen Blickauf ein altes Thema werfen - ausgehend von einer Lebenswelt, in der das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kulturen und Religionen zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Und genau da wird es spannend für Schülerinnen und Schüler: Wenn sie hören und erleben, dass ihre Freundinnen und Mitschüler ihre Religion leben - in verschiedenen Riten und Traditionen, im Hier und Heute.
Dieses Erleben kann zur Anfrage an die eigene Religion werden, es kann den Blick ganz neu auf die eigenen Traditionen richten.

Die Materialien dieses Heftes sind trialogisch angelegt: Unterschiedliche Aspekte des Betens werden aus den Perspektiven der drei abrahamischen Religionen beleuchtet? Punktuell gibt es auch noch Ergänzungen aus den östlichen Weltreligionen. Der Begriff Trialog beschreibt dabei bereits die grundsätzliche Ausrichtung dieser Begegnung der Religionen: Es gilt, einen „Weg immer besserer gegenseitiger Kenntnis zu beschreiten“, der sowohl Verbindendes als auch Trennendes beachtet. Impulsgebend für die Auseinandersetzung ist dabei das interreligiöse Gespräch, das sich oft ganz alltäglich im Klassenraum ergibt. Die Anforderungssituation greift ein derartiges beispielhaftes Gespräch zwischen Schülerinnen und Schülern auf. Solche interreligiösen Begegnungen im Alltag ermöglichen neben dem Gewinn von Sachkompetenz im Hinblick auf andere Religionen und Kulturen vor allem die Entwicklung von Handlungskompetenzen im Umgang miteinander. Viele Gemeinsamkeiten lassen sich entdecken: in Gebetstexten, in Gebetshaltungen, in Gebetsräumen.
Hierbei geht es jedoch niemals um eine Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner. Vielmehr wird das gegenseitige Kennenlernen zur spannenden Entdeckungsreise, bei der gerade auch Unterschiede deutlich werden. Diese gilt es nicht zu venNischen: Es sollte ein Prozess des Austausches initiiert werden, „der das Neue, Andere und oft auch Fremde stehen lässt, aber durch Lernprozesse zu erschließen versucht“. Ziel ist es dabei, Unsicherheiten zu überwinden und einen angstfreíen und wertschätzenden Umgang miteinander zu ermöglichen.

Das Heft bietet Anlässe für Auseinandersetzungen mit zentralen Gebetstexten des Judentums, Christentums und lslams, es lässt im eigenen Erleben Gebetshaltungen erschließen und es führt zentrale Elemente der Gebetsräume (Synagoge, Kirche und Moschee) vor Augen.
Eingebunden ist dieses Kennenlernen zentraler Elemente in Überlegungen zum Begriff des Betens in unterschiedlichen Dimensionen und abschließenden Reflexionen zum Sinn des Betens. Daneben gibt es viele handlungsorientierte Impulse, die in unterschiedlicher Weise kreatives und ganzheitliches Lernen im Blick auf Gebetstexte und Gebetsrituale anregen. Die Schülerinnen und Schüler können auf diesen Pfaden das Beten erschließen als eine religiöse Handlungsform, die Menschen helfen kann, ihr Leben zu vertiefen, zu reflektieren, handeind zu gestalten: Betest du schon - oder lebst du noch?

Inhaltsverzeichnis

1. EINFÜHRUNG 1
2. DIDAKTISCHE HINWEISE 3–10
3. MATERIALIEN 11–32


Anforderungssituation

M1 Und wie betest du? – Eine fiktive Szene aus einer muslimischen Familie. 11
M2/1 Menschen beten – Fotoauswahl von Menschen. 12
M2/2 Menschen beten (nur auf der CD-ROM)
M2/3 Menschen beten (nur auf der CD-ROM)
M2/5 Menschen beten (nur auf der CD-ROM)
M2/6 Menschen beten (nur auf der CD-ROM)
M2/7 Menschen beten (nur auf der CD-ROM)
M2/8 Menschen beten (nur auf der CD-ROM)
M2/9 Menschen beten (Folie 1)


Was betet ihr? Wichtige Gebete der Weltreligionen

M3 Muslime beten – Auszug aus Sure 1:1-7, das sog. Al-Fathia. 13
M4 Und was betet ihr? – Den Text des Vater Unser in die korrekte Reihenfolge bringen. 14
M5/1 Juden beten – Den Text des Sch‘ma Israel in die korrekte Reihenfolge bringen. 15
M5/2 Juden beten – Fotos erschließen die Bedeutung der Tefillin. 18
M6/1 Singend beten?! – Ein zeitgenössischer Psalm (Jean-Pierre Sterck-Degueldre). 19
M6/2 Singend beten?! (nur auf der CD-ROM)
M7 Noch ein Gebet? – Einen Text daraufhin untersuchen, ob er ein Gebet ist. 20


Wie wird gebetet? Gebetshaltungen kennenlernen

M8/1 Und wie betet ihr? – Fotocollage. 21
M8/2 Und wie betet ihr? (Folie 2)


Wo wird gebet? Gebets- und Gotteshäuser der Religionen

M9 Was ist eine Moschee? – Texte zuordnen. 22
M10 Was ist eine Synagoge? – Texte zuordnen. 23
M11 Was ist eine Kirche – Eine Kirche aus dem Gedächtnis zeichnen. 24
M12/1 Ein Gotteshaus-Memory – Ausschneidekarten, Teil 1. 25
M12/2 Ein Gotteshaus-Memory – Ausschneidekarten, Teil 2. 26
M12/3 Ein Gotteshaus-Memory – Ausschneidekarten, Teil 3. 27


Hört Gott mir zu? Hilft Beten? Beten wirft Fragen auf

M13 Beten wirft Fragen auf – An einem fiktiven Dialog teilnehmen. (s.a. CD-ROM) 28
M14 Hilft Beten? – Sich der Frage anhand eines „Nacht-Gedichtes“ stellen. 29


Beten mit allen Sinnen

M15 Gebetsrituale – Rituale an Stationen (imaginierter Kirchenraum) erproben. 30
M16 Wir beten! – Eigene Gebete verfassen. 31


Kompetenzüberprüfung

M16 Kompetenzüberprüfung – Sätze vervollständigen. 32